ТОП 10:

Seraphim, oder vor einer Reise



 

Wessen Augendeckel, Ohrläppchen –

deck-chair mitten im engen Zimmer (wehend)

draußen Regen, vom hochgelegenen Fenster Hotelfenster

in einer fremden Stadt träume ich DAS GEWIMMEL

in den squares in den avenues - :

ICH BIN ANGST! habe geträumt eine Serpentine

einen Seraphim einen Berg hinauf ziemlich unbeleuchtet oder

mit kleinen Lämpchen wie in der Erinnerung in sommerlichen

Lauben, mit Mutter zu Fuß unterwegs, manchmal ein

Scheinwerfer spürt uns auf, immer der Abgrund links oder rechts

Havelock Trenchcoat Burbury, die englische Küste bei Diver ich

habe geweint irgendeine englische Königin will uns

empfangen - ich verstehe das alles nicht

sehe den Sprung in der Tasse, nagende

Angst und Tränen. Sie hält mich ab in die Tiefe zu

springen / (schreiend): ich kann nicht mehr/

(es scheint und bemoost die Wirkware)

 

Fragen und Aufgaben zum Text:

 

I.

1. Sprechen Sie von der Exposition des Titels.

2. Wird das im Titel Angedeutete im Text realisiert?

3. Finden Sie die Pointe des Textes.

4. Bestimmen Sie die ideell-thematischen Eigentümlichkeiten des Werkes.

5. Finden sie die wichtigsten Motive im Text.

6. Was prägt den Rhythmus des Gedichts?

7. Hat auch dieses Gedicht experimentellen Charakter?

8. Welche modernistisch-avantgardistischen Züge prägen diesen Text?

II.

1. Was kann man von der Wortwahl und dem Satzbau dieses Textes sagen?

2. Welche Funktion erfüllen hier englische Wörter und Dialektismen?

3. Erklären Sie die Funktionen der Aufzählung im Gedicht.

4. Charakterisieren Sie die Syntax des Textes.

5. Erklären Sie die Bedeutung der Schriftzeichen im Text.

 

II.24. Ernst Jandl (1925—2000)

 

Wurde im Jahre 1925 in Wien geboren und ist 2000 gestorben. Jandels Grab befindet sich auf dem Wiener Zentralfriedhof. Bis 1979 arbeitete er als Gymnasiallehrer. 1950 promovierte er über die Novellen von Arthur Schnitzler und wurde Doktor der Philosophie. E. Jandl war ein Dichter der besonderen Art: Lyriker und Sprachkünstler in einem. Er forderte seine Leser Mal für Mal, sich mit ihm gänzlich auf das Wagnis Sprache einzulassen. Er rüttelte experimentierfreudig am Gebälk der Sprache, wagte sich in die Randbereiche des Kommunikationsmittels. In den fünfziger und sechziger Jahren galt er als witzig-humorvoller Repräsentant konkreter Dichtung. Im Literaturlexikon von Franz Lennartz wird seine Dichtung mit folgenden Worten charakterisiert:“Nicht illusionistisch und nicht didaktisch, eine dichtung, die nichts enthält, was man wissen kann, sie ist konkret, indem sie möglichkeiten innerhallb von sprache verwirklicht und gegenstände aus sprache erzeugt ( statt, didaktisch-abstrakt, aussagen zu machen über gegenstände, die außerhalb von sprache angenommen werden, und, illusionistisch-abstrakt, mit sprachlichen mitteln die verwirklichung von möglichkeiten, die außerhalb von sprache angenommen werden, vorzuspiegeln).“

In seinen Jugendgedichten macht sich der Einfluss der deutschen „ konkreten Poesie“, aber auch des Dadaismus ganz eindeutig bemerkbar.

Ernst Jandl nahm am zweiten Weltkrieg teil, kam an dessen Ende in englische Kriegsgefangenschaft. Nach der Freilassung aus der Gefangenschaft bezog er die Wiener Universität, wo er Germanistik und Anglistik studierte.1950 bestand er die Lehramtsprüfung. Zeit seines Lebens bekam er viele Preise und Auszeichnungen. 1974 bekam er den Georg-Trakl-Preis.1984 wurde der Dichter mit dem Büchner-Preis ausgezeichnet. 19 Jahre später wurde er Kleist-Preisträger uns 1959 erhielt er den ehrenvollen Friedrich-Hölderlin-Preis.

Ernst Jandl war nicht nur ein prominenter österreichischer Lyriker, sondern auch ein Mann der Öffentlichkeit. 1973 war er Mitbegründer der Grazer Autorenversammlung. Zwei Jahre später wurde er deren Vizepräsident und von 1983 bis 1987 war er deren Präsident.

Jandls Hauptwerk der sechziger Jahre war der Lyrikband „Laut und Luise“(1966), in dem sich manche berühmten sprachspielerische Gedichte befinden, beispielsweise „lichtung“:

manche meinen

lechts undrinks

kann man nicht velwechsern

werch ein illtum!

Zu Jandls bekanntesten Dichtungen werden gewöhnlich „heldenplatz“ und „otto mops“ gerechnet. Es sei das letztere hier angeführt:

ottos mops trotzt

otto: fort mops fort

ottos mops hopst fort

otto: soso

otto holt koks

otto holt obst

otto horcht

otto: mops mops

otto hofft

ottos mops klopft

otto: komm mops komm

ottos mops kommt

ottos mops kotzt

otto: ogottogott

 

DER ZUNGE STAMPFEN (1-6)

 

1 die last

 

ich trage

was ich trage

auch wenn dafür

ich nicht gebaut bin;

dann fall ich eben hin

und rüttele mich auf

und nehm das bündel wieder auf;

oder bleibe liegen

bis auf mir die last

über mich entschieden hat.

 

2 die steuer

 

die steuer kommt

und nimmt mir etwas

von dem geld

das ich verdient habe;

womit?

mit ein paar gedichten vielleicht

bei denen jedem geldmann

es kalt über den rücken schleicht.

 

3 einsperren

 

ihr werdet mich noch

einsperren, ihr werdet mich noch

in euer schönes

gefängnis bringen;

dort darf ich dann singen

und springen

im angesicht der wand

an die ihr mich stellen werdet

um mich abzuknallen;

die schüsse jetzt im iran

gelten uns allen.

 

4 sehr kurz

 

ich mache es sehr kurz

wie ein lendenschurz

nie hättet ihr mich zwingen sollen zu verbergen

was darunter ist

unter diesem tüchlein

ich meine vater und mutter mein

und die schergen mit den kastrations-messern

 

5 der zunge stampfen

 

wäre ich noch aufgeregt

würde bald das stampfen

der zunge ich vergessen

 

so aber brütet mich der bär

der niemals aus dem mund mir spränge

allgewaltig in die länge; wer wär

 

vor russlands drängen gefeit; keinerlei

idylle über seine kleinen häuser schneit

 

die noch aus holz sind, aus der zeit

von tolstoi und dostojewski

 

6 glöckel

 

der glöckel wird beenden dies gedicht; der glocke

glöckel; er, der glöckel der glocke, sobald er

einbricht, wird

dieses gedicht beenden; schon sehr nah ist

dieser entwurf einer intervention;die schonungs-

losen rütteln an den türen schon, unhörbar. bis jetzt

unhörbar, aber dann kommen

glasfüllungen und zigarettenverräte, die bis

in die innersten schonungen dieses schon weithin

aufgezehrten herzens voranrücken. und es wird

glücken der glockenschlag, nein klingelton

an der von mir zu öffnenden wohnungstür –

 

 

Fragen und Aufgaben zum Text:

I.

1. Welche Literaturrichtung vertritt Ernst Jandl?

2. Finden Sie die Pointe in jedem Teil des Gedichtes. Was wollte der Dichter seinem Leser sagen?

3. Gibt es hier interessante geistige Ansätze?

4. Kann man diesen Text als ein Gedicht akzeptieren?

5. Kann man das Werk als Innovation und Experiment betrachten?

6. Welche Merkmale des Modernismus enthält das Gedicht?

II.

1. Wie bewerten Sie die Kleinschreibung der Substantive?

2. Sprechen Sie von der Funktion des Wortes bei diesem Literaten.

3. Worin besteht die Eigenart der Wortwahl in diesem Gedicht?

4. Worauf basiertt die Aussage- und Bildkraft des Textes?

5- Nennen Sie die wichtigsten Tropen im vorliegenden Werk und bestimmen sie deren Funktionen.

 







Последнее изменение этой страницы: 2017-02-10; Нарушение авторского права страницы

infopedia.su Все материалы представленные на сайте исключительно с целью ознакомления читателями и не преследуют коммерческих целей или нарушение авторских прав. Обратная связь - 54.210.158.163 (0.015 с.)