Man die Verwaltungsvorschriften darlegt .



Мы поможем в написании ваших работ!


Мы поможем в написании ваших работ!



Мы поможем в написании ваших работ!


ЗНАЕТЕ ЛИ ВЫ?

Man die Verwaltungsvorschriften darlegt .



Es um das Völkerrecht geht.

Es sich um das Bundesverfassungsrecht handelt .

 

1.15. Beantworten Sie die Fragen

 

1. Wodurch entstehen die Rechtsnormen?

2.Was sind die Erscheinungsformen des gesetzten Rechts?

3. Was ist ein Gesetz im formellen Sinn?

4.Was ist ein Gesetz im materiellen Sinn?

5.Was ist dieVoraussetzung für den Erlass einer Rechtsverordnung?

6. Wodurch unterscheidet sich eine autonome Satzung von einem Gesetz?

7.Auf welche Weise entsteht das Gewohnheitsrecht?

8.Wie ist die Rangordnung der Rechtsquellen im modernen Staat?

9.Was gehört zum das Bundesrecht?

10.Worin besteht das Landesrecht?

11.Wie sind die Rechtsquellen nach deutschem Bundesverfassungsrecht?

12.Ist das Grundgesetz jedoch die wesentliche Rechtsquelle für das innerstaatliche Recht?

13.Kann sowohl der Begriff des Gesetzes im materiellen wie auch im formellen Gesetz gemeint sein?

14.Können die Verwaltungsvorschriften bei normkonkretisierender Wirkung auch für den Bürger selbst Bedeutung erlangen?

15.Wird ein Gesetz durch den Gesetzgeber geschaffen?

 

 

1.16. Finden Sie in den Texten Stichwörter für jeden Absatz und schreiben Sie sie heraus

 

№1_____________________________________________________________

№2_____________________________________________________________

№3_____________________________________________________________

№4_____________________________________________________________

№5_____________________________________________________________

№6_____________________________________________________________

 

 

1.17. Schreiben Sie ein Referat zum Thema «Rechtsquellen », gebrauchen Sie dabei folgende Klischees:

 

Im Text geht es um Akk

In diesem Artikel wird (etw. Akk) betont/hervorgehoben, dass...

In dem Artikel wird konstatiert, dass...

Der Autor lenkt die Aufmerksamkeit des Lesers darauf, dass...

Abschließend betont der Autor , dass...

 

 

1.18. Diskutieren Sie zum Thema « Rechtsquellen nach deutschem Bundesverfassungsrecht»

 

 

1.19. Hören Sie sich diesen Text satzweise an und übersetzen Sie die einzelnen Sätze schriftlich in den Pausen

 

1. Die Rechtsquelle bezeichnet nach der modernen Auffassung den „Erkenntnisgrund für etwas als Recht“.

________________________________________________________________

2. Rechtsquellen können unterschieden werden in Rechtserzeugungsquellen.

________________________________________________________________

3. Rechtserkenntnisquellen sind die Rechtsquellen im engeren Sinne, also Gesetze, Verordnungen, Satzungen und Rechtswertungsquellen.

________________________________________________________________

4. Grundsätzlich gibt es in den Staaten, die die Kompetenz zum Erlass von Rechtssätzen haben , nur eine Rechtsquelle.

________________________________________________________________

5. Mehrere Normgeber wie sie in modernen, demokratischen und pluralistischen Staaten üblich sind, führen zu unterschiedlichen Arten von Rechtsquellen und Rechtssätzen.

________________________________________________________________

6. Grundsätzlich binden die Verwaltungsvorschriften mit wenigen Ausnahmen nur die Verwaltung selbst.

________________________________________________________________

7. Sie können jedoch bei normkonkretisierender Wirkung und in Verbindung mit dem Gleichheitsgrundsatz auch für den Bürger selbst Bedeutung erlangen.

________________________________________________________________

8. Gewohnheitsrecht entsteht, wo durch lange Übung und die Überzeugung der Rechtmäßigkeit dieser Übung nichtkodifizierte Regelungen entstehen.

________________________________________________________________

9. Man formuliert die Regelungen.

________________________________________________________________

10. Gewohnheitsrecht kann auf jeder Stufe der Normenpyramide entstehen.

________________________________________________________________

11. Die verschiedenen Rechtsquellen stehen nicht unvermittelt nebeneinander.

________________________________________________________________

12. Sie werden nach Art einer Hierarchie im Verhältnis zueinander geordnet.

________________________________________________________________

13. Dabei unterscheidet man grundsätzlich zwischen dem Geltungs- und dem Anwendungsvorrang.

________________________________________________________________

14. Der Geltungsvorrang beschreibt die Reihenfolge, in der die Rechtsnormen im Verhältnis zueinander stehen sollen.

________________________________________________________________

 

1.20. Text für die Rückübersetzung ins Deutsche

 

Ukrainisch Deutsch
1. Врешті-решт існують також не- державні об'єднання, які уповноважені встановлювати правові норми. 1. Schließlich sind auch nichtstaatliche Verbände in der Lage, Rechtsnormen zu setzen.
2.Правові повноваження повинні надаватися спілкам в законодавчому порядку. 2. Die Befugnis zur Rechtsetzung muss dem Verband durch staatliches Gesetz zugestanden worden sein.  
3. Автономний статут існує якщо спілка використовує надану їй автономію і встановлює право.   3. Macht ein Verband von der ihm verliehenen Autonomie Gebrauch und setzt er Recht, liegt eine autonome Satzung vor.
4. Так розуміють видану спілкою правову норму на основі наданого йому законного повноваження.   4. Darunter versteht man also die von einem Verband aufgrund der ihm gesetzlich eingeräumten Befugnis erlassene Rechtsnorm.
5.Автономний статут не відрізняється у своїй дії від закону, хоча у нього регулярно є вужча сфера дії, наприклад, для відповідної общини.   5. Eine Аutonomie Satzung unterscheidet sich in ihrer Wirkung nicht von einem Gesetz, wenngleich sie regelmäßig einen engeren Geltungsbereich z.B. für die betreffende Gemeinde hat.
6. Автономний статут є законом в матеріальному сенсі,а не у формальному. 6. Eine Аutonomie Satzung ist Gesetz im materiellen und nicht im formellen Sinn.
7. В протилежність встановленому праву в усіх його формах прояву звичайне право виникає не через акт законодавства. 7. Im Gegensatz zum gesetzten Recht in allen seinen Erscheinungsformen entsteht das Gewohnheitsrecht nicht durch einen Gesetzgebungsakt.
8. Звичайне право грунтується на загальній юридичній волі суспільства.   8. Das Gewohnheitsrecht beruht auf einem allgemeinen Rechtsgeltungswillen der Gemeinschaft.
9. Звичаєве право поступово сформувалося із звичаїв і устоїв.   9. Das Gewohnheitsrecht hat sich aus Sitten und Bräuchen allmählich herausgebildet.
10. Звичаєве право було особливо важливим насамперед у часи,коли законодавче право було майже відсутнім. 10. Das Gewohnheitsrecht war vor allem in Zeiten, in denen Gesetzrecht weitgehend fehlte, besonders bedeutsam.

 

 

1.21. Text für die Rückübersetzung ins Ukainische

 

 

Deutsch Ukrainisch
1. Rechtsnormen entstehen dadurch, dass sie entweder von den Organen einer Gemeinschaft ausdrücklich (gesetzes Recht) oder dauernd stillschweigend, also ohne förmliche Abmachung, geübt werden(Gewohnheitsrecht). 1. Правові норми виникають внаслідок того, що вони використовуються органами громадськості(законодавче право), або явно не афішуючи уваги без формальної угоди(звичаєве право).
2. Das gesetzte Recht kann in der Form von Gesetzen, Rechtsverordnungen und autonomen Satzungen aufgestellt werden. 2. Законодавче право може існувати у формі законів, приписів та автономних статутів.
3. Ein Gesetz wird durch den Gesetzgeber geschaffen. 3. Закон створюється законодавцем.
4. Die von einer Volksvertretung erlassenen Gesetze sind Gesetze im formellen Sinn (formelle Gesetze). 4. Закони видані народним представництвом є формальними законами.
5. Die Gesetze enthalten in der Regel Rechtsnormen. 5. Закони містять, як правило, правові норми.
6. Diese liegen immer dann vor, wenn das Gesetz einen bestimmten Lebensbereich für unbestimmt viele Personen und Fälle regelt. 6. Вони виявляються ,як правило, там, коли закон регулює певну життєву сферу багатоьх особистостей та судових справ.
7. Solche Gesetze, die die Rechtsnormen begründen, nennt man Gesetzte im materiellen Sinne (materielle Gesetze). 7. Такі закони,які засновані на правових нормах, називають законами в матеріальному сенсі(матеріальні закони).
8. Es gibt auch Gesetze, die keine Rechtsnormen begründen. 8. Існують також закони, які не обгрунтовують правові норми.
9. Diese Gesetze sind Gesetze nur im formellen Sinn. 9. Ці закони є законами у формальному сенсі.
10. Die Volksvertretung soll an der wichtigen Entscheidung über die Haushaltsaufstellung beteiligt werden.   10. Народне представництво повинне брати участь у важливих рішеннях щодо ухвал про бюджет.
11. Der Haushaltsplan bedarf also der Form des Gesetzes. 11. Бюджет потребує закону.
12. Rechtsnormen sind nicht nur in Gesetzen enthalten. 12. Правові норми містяться тільки в законах.
13. Die Verfassung sieht gewöhnlich vor, dass die Rechtsnormen auch durch die Regierung oder einen Minister geschaffen werden können. 13. Конституція зазвичай передбачає, що правові норми можуть бути створені урядом або окремими міністрами.
14. Voraussetzung für den Erlass einer solchen Rechtsverordnung ist jedoch, dass dazu eine Ermächtigung in einem formellen Gesetz enthalten ist.   14. Проте, передумовою для указу такого юридичного припису є те, що повноваження для цього заносяться у формальний закон.
15. Die Rechtsverordnung, die die Rechtsnormen enthält, ist ein Gesetz im materiellen, nicht aber im formellen Sinn. 15. Правовий припис, що містить правові норми, є законом в матеріальному, а не у формальному сенсі.

 

 

1.24. Test

 

1. Die Rechtsquelle bezeichnet nach … … Auffassung den Erkenntnisgrund für etwas als Recht.

 

die modernen

der moderner

der modernen

den modernen

 

2. Ein Gesetz wird … den Gesetzgeber geschaffen.

durch

von

mit

aus

 

3. Es gibt auch Gesetze, … keine Rechtsnormen begründen.

den

das

die

denen

 

4. Die Volksvertretung … an der wichtigen Entscheidung bei der Haushaltsaufstellung … … .

sollt beteiligt werden

soll beteiligen werden

soll beteiligt worden

soll beteiligt werden

 

5. … … Recht kann in der Form von Gesetzen aufgestellt werden.

das gesetztes

das gesetzte

die gesetzten

des gesetzten

 

6. Das Gewohnheitsrecht beruht … … Rechtsgeltungswillen der Gemeinschaft.

auf einer allgemeinen

auf eines allgemeinen

auf einem allgemeinen

auf eine allgemeine

 

7. Die Volksvertretung … an der wichtigen Entscheidung … … .

sollst beteiligt werden

soll beteiligt werden

sollen beteiligt werden

soll beteiligen werden

 

8. Darunter versteht man also die von einem Verband aufgrund der ihm gesetzlich eingeräumten … erlassene Rechtsnorm.

Genehmigung

Erlaubnis

Bewilligung

Befugnis

 

9. … enthalten in der Regel Rechtsnormen.

Die Gesetze

Bestimmungen

Erlasse

Gebote

 

10. Macht ein Verband von der ihm verliehenen Autonomie Gebrauch , liegt eine ´´ autonome ´´… vor.

Dogma

Vorschrift

Satzung

Statut

 

11. Die Rechtsverordnung, die die Rechtsnormen … , ist ein Gesetz im materiellen, nicht aber im formellen Sinn.

enthält

enthälst

enthalten

enthielst

 

12. Eine autonome Satzung… … in ihrer Wirkung nicht von einem Gesetz,

unterscheidet uns

unterscheiden uns

unterscheidet euch

unterscheidet sich

 

13. Die von einer Volksvertretung … … sind Gesetze im formellen Sinn

erlassenen Gesetze

erlassenen Gesetze

erlassenen Gesetzen

erlassene Gesetze

 

14.Ein ... wird durch den Gesetzgeber geschaffen.

Artikel

Gesetz

Befehl

Grundsatz

 

15. Die von einer Volksvertretung erlassenen Gesetze sind Gesetze im ….Sinn .

eidlichen

formellen

förmlichen

zeremoniellen

 

16. Es gibt auch Gesetze, die keine Rechtsnormen … .

begründen

einrichten

probieren

beweisen

 

17. Der Staatshaushalt wird gewöhnlich nicht allein … die Regierung aufgestellt.

von

bei

durch

mit

 

18. . Dadurch soll die Volksvertretung … … wichtigen Entscheidung beteiligt werden.

an der

an dem

von den

über die

 

19. Eine Rechtsverordnung unterscheidet sich in ihrer Wirkung … geschaffenen Gesetz

unter dem

am

vom

vor dem

 

20. Im Rahmen der bundesstaatlichen Kompetenzordnung ist mit Blick auf die Rechtsetzung zunächst entscheidend, … durch das Grundgesetz die Gesetzgebungskompetenz im Bundesstaat zugewiesen worden ist .

dass

weil

die

wem

 

 

Was ist Recht?

 

 

 


 

Lektion 13

 

    Fachthema Was ist Recht
  Test  

 

1.1. Rollenspiel: Lesen Sie den Dialog vor. Erraten Sie das Thema dieser Lektion und übernehmen Sie dann die Rollen von Marina und Andrej

 

 

Einführungsdialog

 

Marina. Was wird von den Rechtsnormen geregelt ?

Andrej. Die Rechtsnormen sollen das zwischen­menschliche Verhalten regeln.

Marina.Was betreffen rechtliche Normen?

Andrej. Rechtliche Normen betreffen einerseits den privaten, andererseits den öffentlichen Lebensbereich.

Marina. Was regeln privatrechtliche Normen?

Andrej. Privatrechtliche Normen regeln die Beziehungen zwischen rechtlich gleichrangigen Rechtssubjekten, also die Beziehungen der Bürger untereinander.

Marina.Worauf hat jeder Mensch das Recht?

Andrej. Jeder Mensch hat das Recht, Würde zu achten.

Marina.Was schützt das Strafrecht ?

Andrej. Das Strafrecht schützt die Rechtsgüter.

Marina. Woraus besteht das Recht?

Andrej. Das Recht besteht aus Normen.

 

Wortschatz

 

Abschreckung, f androhen anordnen Anschein ,m Anspruch ,m Auffassung,f Ausgestaltung ,f Bundeswehr f einberufen Eingriff m Gegensatz m   genehmigen gesamte Staatsrechtn Gestaltungsfunktion f Gewohnheitsrecht , Gültigkeit ,f Handelsrecht ,n Herrschaftsausübung ,f Konfliktbereinigungsfunktion ,f   Lebensbereich ,m Legitimationsfunktion ,f Machtausübung, f Menschenwürde, f   Mietrecht, n öffentliches Recht , n Ordnungsfunktion ,f Privatrecht ,n Rechtsbewusstsein ,n rechtsförmig Rechtsgüter, n Rechtsüberzeugungen ,f Religionsgemeinschaft, m Schuldverhältnisse, n Sonderprivatrecht, n Stellung ,f Steuerrecht ,n Steuerungsfunktion, f Straftat, f Sühne, f supranational Teilhaberecht,n untergliedern veranlassen Vergeltung, f Vorbeugung ,f weitergeben залякування погрожувати наказувати вигляд вимога розуміння вигляд федеральна армія скликати втручання противага дозволяти заг.держ.право упорядковуюча функція звичаєве право законність торгівельне право виконання управління функція урегулювання конфліктів сфера життєдіяльності узаконююча функція виконання влади людська гідність закон про аренду публічне право упорядковуюча функція приватне право юридична свідомість правоформуючий правові блага юридичні переконання держ.визн. релігійна община відносини провини спеціальне приватне право положення податкове право функція регулювання карна справа спокутування міжнаціональний право на участь підрозділяти ініціювати відшкодування профілактика передавати далі  

 

 

1.2. Wortkasten. Bilden Sie Komposita

 

der Staat ,

 

die Staatsorganisation

Die Organisation

 

 

Die Gewohnheit, der Bereich, die Kraft, der Staat , die Überzeugungen, derWert, das Recht, die Kraft, die Schuld , der Teil , die Steuer , der Staat, das Recht, die Völker, die Habe, , die Kirche, das Leben die Norm, die Leistung, das Gebiet , die Organisation, die Funktion

 

 

1.3. Zerlegen Sie

 

 

Wörter M f n pl
Gewohnheitsrecht        
Rechtsnormen        
Lebensbereich        
Rechtssubjekt        
Leistungskraft        
Rechtsgebiet        
Staatsorganisationsrecht        
Rechtsüberzeugungen        
Wertfunktion        
Schuldverhältnisse        
Teilhabereiche        
Steuerrecht        
Staatskirchenrecht        

 

 

1.4. Finden Sie im Text die Komposita und übersetzen Sie sie

 

Muster: die Staatsorganisation -- державна організація

 

 

1.5. Nennen Sie Synonyme:

 

Die Verfassung___________________das Grundgesetz

Der Staat________________________

Die Norm _______________________

Der Bereich______________________

Die Überzeugung__________________

Die Verhältnisse___________________

 

 

1.6. Nennen Sie Antonyme:

 

verlieren______________________________________finden

sich verändern__________________________________

beruhen_______________________________________

weitergeben____________________________________

regeln_________________________________________

genehmigen____________________________________

bewilligen_____________________________________

 

 

1.7. Lesen Sie den Text

 

Was ist Recht?

Das Recht besteht aus Normen. Die Rechtsnormen sollen das zwischen­menschliche Verhalten regeln. Ich habe also ein Recht auf Achtung meiner Menschenwürde. Ebenso ergibt sich jedoch daraus auch für mich die Pflicht, die Würde anderer Menschen zu achten.

Unser Zusammenleben beruht auf den Erfahrungen unserer Vorfahren. Sie haben ihre Sitten an die folgenden Generationen weitergegeben. So entwickelten sich einerseits geschriebene Gesetze, andererseits das Gewohnheitsrecht. Das Gewohnheitsrecht veränderte sich mit der Zeit, besaß jedoch ebenso Gültigkeit wie das geschriebene Recht.

Rechtliche Normen betreffen einerseits den privaten, andererseits den öffentlichen Lebensbereich. Privatrechtliche Normen regeln die Beziehungen zwischen rechtlich gleichrangigen Rechtssubjekten, also die Beziehungen der Bürger untereinander. Das öffentliche Recht regelt die Beziehungen zwischen dem Staat und dem einzelnen Bürger. Eine Instanz der öffentlichen Gewalt kann etwas „anordnen", „genehmigen" oder „verbieten", kann beispielsweise Sozialhilfe „bewilligen", eine Steuer „erheben" oder zur Bundeswehr „einberufen". Zum öffentlichen Recht gehören auch rechtliche Verhältnisse zwischen verschiedenen Trägern der öffentlichen Gewalt (z. B. zwischen Bund und Ländern).

 

Privatrecht

 

Es sieht, im Gegensatz zum öffentlichen Recht, eine Freiheit des Willens vor, die dem Einzelnen gestattet, mit anderen in eine Rechtsbeziehung zu treten oder darauf zu verzichten. Diese Freiheit kann durch eine Vielzahl von tatsächlichen Gegebenheiten eingeschränkt sein, etwa durch die finanzielle Leistungskraft des Einzelnen. Das Privatrecht gliedert sich in das allgemeine Privatrecht, auch bürgerliches Recht oder Zivilrecht genannt (von Ius civile) und das sonstige Privatrecht oder Sonderprivatrecht. Im bürgerlichen Recht sind die grundlegenden Regeln über die Personen, die Sachen und die Schuldverhältnisse (Obligationen) festgelegt. Das sonstige Privatrecht, ist besonders im Handelsrecht, im Arbeitsrecht, im Mietrecht und anderen Rechtsgebieten ausführlich geregelt.

 

Einteilung des Bürgerlichen Gliederung nach dem Institutionssystem

Rechtes (Zivilrecht) nach

dem Pandektensystem

 

 

       
 
 
   

 

 


Die öffentlichen Rechtmaterien

 

Das öffentliche Recht umfasst eine Vielzahl von Materien. Jenseits der außerstaatlichen Ebene umfasst es das Völkerrecht sowie das Europarecht, das einen supranationalen Charakter trägt. Auf der innerstaatlichen Ebene umfasst es das gesamte Staatsrecht, auch Verfassungsrecht genannt. Es untergliedert sich in das Staatsorganisationsrecht, das Organisation, Zusammensetzung und Kompetenzen der obersten Staatsorgane regelt, die Grundrechte, die im Schutz vor staatlichen Eingriffen in individuelle Freiheiten sowie in gewissem Umfang Teilhaberechte bieten, sowie das Staatskirchenrecht, das die rechtliche Stellung der staatlich anerkannten Religionsgemeinschaften regelt. Daneben umfasst das öffentliche Recht das allgemeine und besondere Verwaltungsrecht sowie das verwaltungsrechtliche Prozessrecht. Schließlich werden darüber hinaus noch Sondermaterien des Verwaltungsrechts erfasst wie das Sozialrecht und das Steuerrecht, die wegen ihres Umfangs eine gewisse Autonomisierung erfahren haben. Das Strafrecht gehört streng genommen auch zum öffentlichen Recht, da es das Bürger-Staat-Verhältnis betrifft. Da es dem öffentlichen Recht aber historisch vorausgeht, wurde es schon immer als eigene Disziplin begriffen.

Strafrecht

Das Strafrecht gehört zum öffentlichen Recht. Es ist die Aufgabe des Strafrechts, wichtige Rechtsgüter zu schützen. Dieser Schutz soll dadurch gewährleistet werden, dass für bestimmte Handlungen oder Verhaltensweisen (Straftaten), Strafen angedroht werden. Die staatliche Strafe ist ein schwerwiegender Eingriff in die Freiheit des einzelnen. Im Rechtsstaat kann nicht jedes schutzwürdige Interesse durch strafrechtliche Normen geschützt werden. Das Strafrecht schützt vor Willkür privater Gewalt. Grundgesetz gebietet, dass eine Tat nur dann bestraft werden darf, wenn die Strafbarkeit vor Begehung der Tat gesetzlich geregelt war.

Frühere Auffassungen sahen den Zweck der Strafe in Sühne oder Vergeltung. Andere Straftheorien sehen den Zweck der Strafe in der „Prävention", d.h. in der Abschreckung und der Vorbeugung gegen künftige Straftaten.

Strafe als Spezialprävention soll dagegen bezwecken, den Täter von der Begehung künftiger Straftaten bewahren. In der Gegenwart steht die Resozialisierung des Straftäters in die Gesellschaft, im Vordergrund. Nach dem in der Verfassung verankerten Grundsatz muss die Schwere der Straftat der Schwere der Strafe entsprechen.

 

Funktionen des Rechts

 

Die Friedensfunktion, auch Konfliktbereinigungsfunktion genannt, bezeichnet die Wirkung des Rechts für den sozialen Frieden; Ordnungsfunktion- Lösung der Situationen in vorhersehbarer Weise und somit Stellung auf eine verlässliche Basis sozialer Beziehungen.

Wertfunktion. Daneben dient Recht auch der Aufrechterhaltung der Werte, die Einzelnen in einer Gesellschaft von Rechtsgenossen zugrunde legen. Insofern hat Recht auch die Funktion, bestehende Orientierungen auf Recht zu erhalten.

Die Freiheitsfunktion sichert dem Einzelnen Freiräume zu, die ihn vor Zugriffen Dritter und in neueren Stadien der Geschichte auch vor staatlicher Machtausübung schützen.

 

Integrationsfunktion. Die Rechtseinheit stellt eine politische Einheit her, die dadurch erfolgt, dass das Recht ein gemeinsames Rechtsbewusstsein und übereinstimmende Rechtsüberzeugungen schaffen kann.

Legitimationsfunktion. Das ist politische Herrschaft des Rechts. Dies kann auf zwei Weisen geschehen: im Positiven, indem die Ausübung der Herrschaft rechtlichen Ansprüchen genügt, im Negativen, indem die rechtsförmige Ausgestaltung der Herrschaft den Anschein der Interesselosigkeit hat.

Steuerungs- und Gestaltungsfunktion. Die Steuerungsfunktion bezeichnet die Möglichkeit, durch Rechtsnormen das Verhalten gesellschaftlicher Akteure zu regeln.

Die Kontrollfunktion des Rechts ermöglicht die nachträgliche Überprüfung der Herrschaftsausübung und begrenzt die Herrschaft dadurch. Die Kontrolle kann durch Außenstehende oder politische Konkurrenten veranlasst werden.

 

 

1.8. Übersetzen Sie den Text:

 

a. «Die öffentlichen Rechtmaterien » – mündlich

b. «Funktionen des Rechtes» – schriftlich

 

 

1.9. Ergänzen Sie die folgenden Sätze

 

Dieser Schutz soll dadurch gewährleistet werden, _______________________

Es ist die Aufgabe des Strafrechts, ___________________________________

Im Rechtsstaat kann nicht jedes schutzwürdige Interesse_________________

Das Grundgesetz gebietet, dass eine Tat nur dann bestraft werden darf, _______________________________________________________________
Strafe als Spezialprävention soll dagegen bezwecken,___________________

Nach dem in der Verfassung verankerten Grundsatz muss die Schwere_______

_______________________________________________________________

 

1.10. Sprechen Sie zum Thema: Was ist Recht nach dem Schema

 

1.11. Übersetzen Sie die folgenden Sätze ins Deutsche

 

Пізніше виникли подальші галузі правосуддя.

_______________________________________________________________
Людська гідність недоторкана.

_______________________________________________________________
Серед багатьох правил, які існують у людському суспільстві ,є особливі, які встановлює держава.

_______________________________________________________________
Можливість особи задовольняти свої потреби законним шляхом називають суб'єктивним правом.

_______________________________________________________________
Об'єктивним правом називають систему загальнообов'язкових, формально визначених норм, правил поведінки.

_______________________________________________________________
Можливість особи задовольняти свої потреби законним шляхом називають суб'єктивним правом.

_______________________________________________________________
Право це вияв волі держави, тільки вона може запроваджувати правові норми.

_______________________________________________________________
Держава не тільки запроваджує правові норми, а й забезпечує їх дотримання.

_______________________________________________________________

9.Приватне право охоплює стосунки між рівноранговими особами, але може обмежуватись великою кількістю фактичних умов.

_______________________________________________________________
10. Суспільне право регулює стосунки між людьми і державою.

_______________________________________________________________

1.12. Was passt zusammen?


politische Einheit herstellen
die Freiheitsfunktion regeln
eine Tat festgelegen
staatliche Machtausübung sich entwickeln
Konfliktbereinigungsfunktion umfassen
eine Vielzahl von Materien androhen
Strafen  
sich geschriebene Gesetze nennen
die Schuldverhältnisse schützen
Obligationen bestrafen
Privatrechtliche Normen sichert
Die Rechtseinheit feststellen

 

1.13. Suchen Sie in den Texten die Information

 

 

Wo:

Es um dieFunktionen des Rechtes geht.

Man öffentliche Rechtmaterien beschreibt.

Es um die Einteilung des bürgerlichen Rechtes geht.

Es sich um die Gliederung nach dem Institutionssystem handelt .

 

1.14. Beantworten Sie die Fragen

 

1.Voraus besteht das Recht ?

2. Was sollen die Normen regeln?

3. Erzeugt das Recht eine Pflicht?

4. Worauf beruht unser Zusammenleben?

5.Welche Gesetze gibt es außer den Geschriebenen Gesetzen?

6.Wie sind die zwei Lebensbereiche, die mit rechtlichen Normen betroffen sind?

7. Welche Bezeichnungen regeln die privatrechtlichen Normen?

8. Welche Beziehungen regelt das öffentliche Recht?

9.Welche Materien gehen nur teilweise das öffentliche Recht an?

10.Wie ist die Aufgabe des Strafrechts?

11.Wie sind die Grundzüge des Strafrechts?

12.Wie sind die Funktionen des Rechts?

 

1.15. Finden Sie in den Texten Was ist Recht? und Privatrecht? Stichwörter für jeden Absatz und schreiben Sie sie heraus

 

№1_____________________________________________________________

№2_____________________________________________________________

№3_____________________________________________________________

№4_____________________________________________________________

№5_____________________________________________________________

№6_____________________________________________________________

 

 

1.16.Schreiben Sie ein Referat zum Thema «DieFunktionen des Rechtes», gebrauchend folgende Klischees:

 

Im Text geht es um Akk

In diesem Artikel wird (etw. Akk) betont/hervorgehoben, dass...

In dem Artikel wird konstatiert, dass...

Der Autor lenkt die Aufmerksamkeit des Lesers darauf, dass...

Abschließend betont der Autor, dass...

 

 

1.17. Diskutieren Sie zum Thema Einteilung des Bürgerlichen Rechtes (Zivilrecht) nach dem Pandektensystem´´ und ´´Gliederung nach dem Institutionssystem ´´

 

1.18. Hören Sie sich diesen Text satzweise an und übersetzen Sie die einzelnen Sätze schriftlich in den Pausen.

Die Friedensfunktion, auch Konfliktbereinigungsfunktion genannt, bezeichnet die Wirkung des Rechts für den sozialen Frieden;

Insofern hat Recht auch die Funktion, bestehende Orientierungen auf Recht zu erhalten.

 

 

Die Freiheitsfunktion sichert dem Einzelnen Freiräume zu, die ihn vor Zugriffen Dritter und in neueren Stadien der Geschichte auch vor staatlicher Machtausübung schützen.

_____________________________________________________________

Integrationsfunktion. Die Rechtseinheit stellt eine politische Einheit her.

_____________________________________________________________

Legitimationsfunktion. Das ist politische Herrschaft des Rechts, das sich des legitimatorischen Instruments bedient.

_____________________________________________________________

Steuerungs- und Gestaltungsfunktion. Die Steuerungsfunktion bezeichnet die Möglichkeit, durch Rechtsnormen das Verhalten gesellschaftlicher Akteure zu regeln.

_____________________________________________________________

Die Kontrollfunktion des Rechts ermöglicht die Überprüfung der Herrschaftsausübung und begrenzt die Herrschaft dadurch.

_____________________________________________________________

Die Kontrolle kann durch Außenstehende oder politische Konkurrenten veranlasst werden.

_____________________________________________________________

 

 

1.19. Text für die Rückübersetzung ins Deutsche

 

Ukrainisch Deutsch
1. Право та його норми. 2.Серед багатьох правил, які існують у людському суспільстві, є особливі, які встановлюються державою. 3.Ці правила звуться «правовими нормами». 4.З одного боку, право розуміють як можливість людини щось робити.   5.Кожен має право вільного вибору щодо навчання у школі, лікування у медичних закладах та звертання до державних органів для захисту своїх інтересів. 6.Можливість особи задовольняти свої потреби законним шляхом називають суб'єктивним правом. 7.Об'єктивним правом називають систему загальнообов'язкових, формально визначених норм та правил поведінки. 8.Право регулює найзагальніші, найважливіші стосунки між людьми, установами, організаціями, державою в ситуаціях, які неодноразово повторюються й стосуються багатьох учасників суспільного життя.   9.Право це вияв волі держави, тільки вона може впроваджувати правові норми. 10.Важливо зазначити, що норми права — це система норм. 11. Норми, закріплені в різних правових актах, не існують незалежно одна від однієї, вони узгоджуються між собою. 12.Держава не тільки запроваджує правові норми, а й забезпечує їх дотримання. 13.На відміну від багатьох інших правил, норми права є загально-обов'язковими для всіх.   14.Ще одна важлива ознака норм права — їх формальна визначеність.     15.Норми, які регулюють стосунки в певній сфері суспільного життя, об'єднуються в групи. 1.Recht und seine Normen 2.Unter vielen Regeln,die in der menschlichen Gesellschaft existieren, gibt es besondere, die vom Staat festgelegt sind. 3.Diese Regeln heißen „ die Rechtsnormen“. 4.Einerseits versteht man das Recht als die Möglichkeit des Menschen etwas zu machen. 5. Jeder hat das Recht auf freie Schulausbildung, Behandlung in Gesundheitsschutzanstalt und Anrufung von Staatsorganen um seine Interessen zu schützen. 6.Die Möglichkeit einer Person ihre Interessen gesetzlich zu decken, nennt man das subjektive Recht. 7.Als objektives Recht nennt man das System der obligatorischen gesetzlich bestimmten Normen und Verhaltensregeln. 8. Das Recht regelt die allgemeinsten und wichtigsten Verhältnisse zwischen Menschen,Behörden, Organisationen, dem Staat in den Situationen, die sich viele Male wiederholen und vielerTeilnehmer des öffentlichen Lebens betreffen.   9. Recht ist die staatliche Willensäusérung, nur der Staat hat eine Macht die Rechtsnormen einzuführen. 10. Es ist wichtig zu beachten, dass die Rechtsnormen das Normensystem sind. 11.Die Normen, die in verschiedenen Rechtsakten verankert sind, existieren nicht selbstständig, sie vereinbaren sich mit einander. 12.Der Staat legt nicht nur die Rechtsnormen fest, sondern auch sichert ihre Einhaltung . 13.Im Gegensatz zu vielen anderen Regeln sind die Rechtsnormen allgemein verbindlich. 14.Noch ein wichtiges Merkmal der Rechtsnormen ist ihre formale Bestimmtheit.   15.Die Normen, die Verhältnisse auf einem bestimmten Gebiet des Zusammenlebens regeln, vereinigen sich in Gruppen.  

 

 

1.20. Text für die Rückübersetzung ins Ukrainische

 

Deutsch Ukrainisch
Das Recht stammt aus den Sitten unserer Vorfahren und gliedert sich in Privat-, Öffentlich-, und Strafrecht. Jeder Mensch hat das Recht auf Würde . Das Privatrecht (PR) umfasst die Verhältnisse der gleichrangigen Menschen, aber kann durch eine Vielzahl von tatsächlichen Gegebenheiten eingeschränkt werden. Das PR gliedert sich in das allgemeine Privatrecht und in das sonstige Privatrecht. Das öffentliche Recht(ÖR) regelt die Verhältnisse zwischen Bürgern und Staat. Das ÖR gliedert sich in innerstaatliche und außerstaatliche Ebene und umfasst Vielzahl von Materien. Strafrecht schützt die Rechtsgüter Die bestimmten Handlungen werden, durch Strafen angedroht. Die staatliche Strafe ist ein schwerwiegender Eingriff in die Freiheit des Einzelnen Eine Tat ist nur dann bestraft, wenn die Strafbarkeit vor Begehung gesetzlich geregelt wurde. Frühere Auffassungen sahen den Zweck der Strafe in Vergeltung. Andere Straftheorien sehen den Zweck der Strafe in der Prävention. Die Schwere der Straftat muss der Schwere der Strafe entsprechen. Die Funktionen des Rechts sind: Die Friedensfunktion, Ordnungsfunktion, Wertfunktion, Freiheitsfunktion , Integrationsfunktion, Legitimationsfunktion, Steuerungs- und Gestaltungsfunktion und die Kontrollfunktion. Право зароджується у звичаях наших предків та поділяється на приватне, суспільне та карне. Кожна людина має право на гідність. Приватне право охоплює стосунки між рівноранговими особами, але може обмежуватись великою кількістю фактичних умов.   Приватне право поділяється на загальне і право іншого характеру.   Суспільне право регулює стосунки між людьми та державою.   СП поділяються на внутрішньо-, зовнішньодержавному рівні і охоплює велику кількість тем. Карне право захищає правові блага Певні дії караються штрафами.   Державне покарання – серйозне втручання у свободу індивіда   Діяння є карним лише у випадку, коли карність була законно врегульована перед порушенням. 12. Колишні точки зору вбачали мету штрафу в спокутуванні. Інші карні теорії бачать мету штрафу в „запобіганнї". Тяжкість злочину має відповідати серйозності покарання. Функціями права є: миротворча, упорядковуючи, ціннісна, функція свободи, інтегративна, узаконюючи, регулююча і упорядковуюча та контролююча функція

 

1.21.Test zum Thema: “Was ist Recht”

 

1.Andere Straftheorien sehen … der Strafe in der Prävention

a) der Plan

b) die Neigung

c) der Wunsch

d) den Zweck

 

2. Die Schwere … muss der Schwere der Strafe entsprechen.

a) das Verbrechen

b) die schräge Sache

c) der Straftat

d) die Sünde

 

3 Eine Tat …. nur dann …. , wenn die Strafbarkeit vor Begehung gesetzlich geregelt wurde.

a) ist bestraft

b) wurde bestrafen

c) wird bestrafst

d) bestrafen werden

 

4. Die staatliche Strafe ist ein schwerwiegender… in die Freiheit des Einzelnen.

a) Verbrechen

b) Intervention

c) Eingriff

d) Anmaßung

 

5. Das Privatrecht umfasst die Verhältnisse der … Menschen.

a) gleichrangigen

b) gleichen

c) gleichberechtigten

d) gleichgestellt

 

6. Jeder Mensch hat das Recht … Würde .

a) auf

b) von

c) aus

d) zwischen

 

7. Regulierungmethode, … das Recht auf Wahl gibt, nennt man dispositiv.

a) a.der

b) b.das

c) die

d) dessen

 

8.Noch … Merkmal der Rechtsnormen ist ihre formale Bestimmtheit

a) ein wichtiges

b) ein wichtiger

c) eine wichtige

d) einen wichtigen

 

9. Im Gegensatz … vielen anderen Regeln sind die Rechtsnormen allgemein verbindlich für alle.

a) in

b) von

c) mit

d) zu

 

10. Das Recht dient auch … der Werte.

a) die Unterstützung

b) die Rettung

c) der Aufrechterhaltung

d) die Erhaltung

 

11. Wir … unsere Sitten an die folgenden Generationen … .

a)haben weitergegeben

b)hat weitergegeben

c)sind weitergegeben

d)seien weitergegeben

12.So einerseits … … geschriebene Gesetze, andererseits das Gewohnheitsrecht.

a)entwickelten mich

b)entwickelten sich

c)entwickelten euch

d)entwickelten dich

13.Das Gewohnheitsrecht veränderte sich … der Zeit und besaß jedoch ebenso Gültigkeit wie das geschriebene Recht.

a)mit

b)an

c)von

d)unter

 

14. Diese Freiheit kann … eine Vielzahl von tatsächlichen Gegebenheiten eingeschränkt sein.

a) mit

b) durch

c) bis

d) vor

 

15.Das Privatrecht gliedert sich …das sonstige Privatrecht oder Sonderprivatrecht.

a) unter

b) hinter

c) in

d) vor

 

16. … bürgerlichen Recht sind die grundlegenden Regeln über die Personen, die Sachen und die Schuldverhältnisse (Obligationen) festgelegt.

a) Vom

b) Am

c) Im

d) Hinter dem

 

17. Das sonstige Privatrecht ist im Arbeitsrecht, im Mietrecht und … Rechtsgebieten ausführlich geregelt.

a) anderen

b) andere

c) anderem

d) anderer

 

18. … hat jeder Mensch das Recht?

a) Woraus

b) Worüber

c) Worauf

d) Wovon

 

19 . Woraus besteht das Recht?

a) Wovon

b) Woraus

c) Worüber

d) Womit

 

20. … Auffassungen sahen den Zweck der Strafe in Vergeltung.

a) früheren

b) früherer

c) frühere

d) früheres

 

Bundestag und Bundesrat

 

 

Lektion 14

 

І.   Fachthema Bundestag und Bundesrat    
  Test  

 

 

1.1. Rollenspiel: Lesen Sie den Dialog vor. Erraten Sie das Thema dieser Lektion und übernehmen Sie dann die Rollen von Marina und Andrej

 

Einführungsdialog

Marina. Welches Gericht steht an der Spitze der Gerichte in Deutschland?

Andrej. An der Spitze der Gerichte in Deutschland steht das Bundesverfassungsgericht.

Marina.Wie heißt das Parlament der Bundesrepublik Deutschland?

Andrej. Der Deutsche Bundestag ist das Parlament der Bundesrepublik Deutschland.

Marina.Von wem wird der Deutsche Bundestag gewählt?

Andrej. Das einzige Verfassungsorgan des Bundes wird direkt vom Staatsvolk gewählt.

Marina. Was für ein Organ ist der Bundesrat?

Andrej. Der Bundesrat ist ein Verfassungsorgan der Bundesrepublik Deutschland.

Marina.Wie ist jede Landesregierung im Bundesrat vertreten?

Andrej. Jedes Land ist durch Mitglieder seiner Landesregierung im Bundesrat vertreten.

Marina.Was verkörpert der Bundesrat?

Andrej. Der Bundesrat verkörpert den Föderalismus in Deutschland.

 

 

Wortschatz

Grundgesetz, s - основний закон

Vereinigung, f– об’єднання

Land, Länder, n - земля

bestehen aus - складатися

Staatsaufbau, m – державний устрій

Tiefland , n - низина

Mittelgebirge ,n – гори середньої висоти

gemäßigt - помірний

Grundzug, m– головна риса

Recht, n -es, -e - право

Regierung, f - уряд

Vertretung, f - представництво

Ausschuss, m Ausschüsse - комітет

Entwurf, m - проект

Gewissen, n - совість

Mitsprachenrecht, n– право на участь в обговоренні

Verabschiedung, f - прийняття

Stellvertreter, m - представник

Gericht, n- суд

Unterzeichnung, f - підписання

Einhaltung, f - дотримання

an der Spitze stehen- головувати,стояти на чолі

Einspruch einlegen - протестувати проти рішення

in Kraft treten –набути чинності

vorschlagen – пропонувати

zurücktreten – іти у відставку

leisten - виконувати

entsenden - відправляти

abhängen- залежати

stattfinden - відбуватися

besetzen- обіймати посаду

repräsentieren - представляти

festlegen – встановлювати

einberufen - скликати

zusammentreten - збиратися

ständig - постійний

abwechselnd - поперемінно

verschieden - різноманітний

1.2. Wortkasten. Bilden Sie Komposita

 

der Grund

 

der Grundzug

der Zug

 

 


der Staat, der Vorstand, das Organ, die Bürger , das Gebäude der Saal, das Gesetz , die Stirn, die Schrift die Versammlung, der Staat , die Sitzung, die Verfassung, der Reichstag, die Industrie, der Grund, die Seite , der Führer , der Willen

 

 

1.3. Zerlegen Sie

 

  Wörter m f n pl  
  der Industriestaat          
  der Sitzungsvorstand          
  das Verfassungsorgan          
  das Staatsvolk          
  die Staatsbürger          
  die Bundesversammlung          
  der Versammlungssaal          
  das Reichstagsgebäude          
  das Grundgesetz          
  die Staatsorgane          
  der Staatswillen          
  die Stirnseite          
  der Schriftführer          
  der Plenarassistenzdienst          
1.4Finden Sie im Text die Komposita und übersetzen Sie sie
               

 

Muster: die Staatsorgane - державні органи

 

 



Последнее изменение этой страницы: 2016-04-23; Нарушение авторского права страницы; Мы поможем в написании вашей работы!

infopedia.su Все материалы представленные на сайте исключительно с целью ознакомления читателями и не преследуют коммерческих целей или нарушение авторских прав. Обратная связь - 35.170.64.36 (0.128 с.)