Das Strafrecht, das Zivilrecht,



Мы поможем в написании ваших работ!


Мы поможем в написании ваших работ!



Мы поможем в написании ваших работ!


ЗНАЕТЕ ЛИ ВЫ?

Das Strafrecht, das Zivilrecht,



das Familienrecht und

das Deliktsrecht

 

 

Lektion 6

 

І. Fachthema     Das Strafrecht, das Zivilrecht, das Familienrecht und das Deliktsrecht
II. Test  

 

1.1. Rollenspiel: Lesen Sie den Dialog vor. Erraten Sie das Thema dieser Lektion und übernehmen Sie dann die Rollen von Olga und Greta.

 

 

Einführungsdialog

 

Olga: Guten Abend, Greta!

Greta: Guten Abend, Olga!

Olga: Ich freue mich sehr über unsere Begegnung.

Greta: Ich ebenfalls!

Olga: Ich glaube, wir haben uns eine ganze Ewigkeit nicht gesehen.

Greta: Ja, das stimmt. Ich bin Rechtsanwältin. Und du?

Olga: Jetzt arbeite ich als Kriminalistin.

Greta: Kannst du mir sagen, welche Rechtsnormen umfasst das Strafrecht ?

Olga: Ja, natürlich. Das Strafrecht umfasst im Rechtssystem eines Landes diejenigen Rechtsnormen, durch die die bestimmten Handlungen verboten sind.

Greta: Sehr interessant. Und welchen Charakter haben die Vorschriften des Delitsrechts?

Olga: Neben der Haftungsbegründung haben die Vorschriften des Deliktsrechts präventiven Charakter.

Greta: Und wie wird der schadensersatzpflichtige Täter genannt?

Olga: Der schadensersatzpflichtige Täter wird in der Regel Schädiger genannt.

Greta:Es war wirklich sehr informativ, danke sehr .

Olga: Keine Ursache.

Wortschatz

 

Strafrecht, n Kriminalrecht, n Rechtsnormen, pl Handlungen, pl Schutz, m Leben, n Eigentum, n Geldstrafe, f Freiheitsstrafe, f Körperstrafe, f Todesstrafe, f Strafgesetzbuch, n Zivilrecht, n Rechtsgebiet, n Beziehungеn,Pl.,f Rechtssubjekte, pl natürliche Person,f juristische Person,f Privatrecht, n allgemeines Privatrecht, n sonstiges Privatrecht, n Familienrecht, n Teilgebiet, n Rechtsverhältnisse, pl Ehe, f Lebenspartnerschaft, f Verwandtschaft, f Vertretungsfunktionen, pl Vormundschaft, f Pflegschaft, f Betreuung, f Vorschriften, pl Güterrecht, n Scheidungen, pl Unterhalt, m Pflichten, pl Streitigkeit, f Familiensachen, pl das Familiengericht, n das Vormundschaftsgericht Familiengesetzbuch, n das Deliktsrecht, n schadensersatzpflichtiger Täter   Schädiger, m Opfer, n, -s, - Geschädigter, m Haftungsbegründung, f кримінальне право кримінальне право правові норми дії захист життя власність штраф тюремне ув'язнення тілесне покарання страта кримінальний кодекс цивільне право правова частина відносини особи фізична особа юридична особа приватне право загальне приватне право спеціальне приватне право сімейне право частина правові відносини шлюб цивільний шлюб зв'язок,спорідненність представницькі функції піклування піклування догляд правила право власності розлучення технічне обслуговування обов'язки суперечка сімейні справи суд у сімейних справах суд з питань опіки сімейний кодекс деліктне право правопорушник,який зобов'язаний відшкодувати збитки заподіювач шкоди жертва жертва обґрунтування відповідальності

 

 

1.2. Wortkasten. Bilden Sie Komposita

 


Muster:

das Volk

die Volksvertretung

 

die Vertretung

 

 

Das Recht, das System, die Strafe, das Recht, das Geld, die Strafe, die Normen, das Gebiet, das Recht, die Schuld, das Gesetz, das Subjekt, das Buch, das Recht, die Verhältnisse, die Partnerschaft, die Funktion, die Begründung, das Leben, die Haftung, die Vertretung.

 

 

1.3. Zerlegen Sie

 

 

Wörter m f n pl
Die Rechtsnormen     Recht Normen
Das Strafrecht        
Das Rechtssystem        
Die Geldstrafe        
Das Strafgesetzbuch        
Das Rechtsgebiet        
Das Rechtssubjekt        
Die Schuldverhältnisse        
Die Lebenspartnerschaft        
Die Vertretungsfunktion        
Die Haftungsbegründung        

 

 

1.4. Finden Sie im Text A die Komposita und übersetzen Sie sie

 

Muster: das Familienrecht – сімейне право

 

 

1.5. Nennen Sie Synonyme:

 

Die Sitzung ___________________________________Die Verhandlung

Die Handlung__________________________________

Das Ziel_______________________________________

Das Eigentum__________________________________

Das Gebiet_____________________________________

Die Person_____________________________________

Die Vorschrift__________________________________

 

1.6. Nennen Sie Antonyme

 

verbieten __________________________________________bewilligen

heiraten____________________________________________

sorgen_____________________________________________

verletzen___________________________________________

ausbrechen_________________________________________

freilassen__________________________________________

 

 

1.7. Text A. Lesen Sie den Text

 

Das Strafrecht

 

Das Strafrecht, auch als Kriminalrecht bezeichnet, umfasst im Rechtssystem eines Landes diejenigen Rechtsnormen, durch die bestimmte Handlungen verboten werden. Als Ziel des Strafrechts gilt vor allem der Schutz bestimmter Rechtsgüter wie beispielsweise Leben und Eigentum sowie Sicherheit und Integrität des Staates. Mögliche Strafen, die jedoch nicht in allen Ländern praktiziert werden, sind unter anderem die Geldstrafe, die Freiheitsstrafe, die Körperstrafe sowie die Todesstrafe.

Das Strafrecht besteht in den meisten Ländern in Form eines eigenen Strafgesetzbuches.

 

 

1.8. Text B. Lesen Sie den Text

 

Das Zivilrecht

 

Das Zivilrecht (meist allgemein Zivilrecht genannt) ist ein Rechtsgebiet, das Beziehungen von rechtlich (nicht: wirtschaftlich) gleichgestellten Rechtssubjekten (natürlichen oder juristischen Personen) untereinander regelt.

Einteilung des Rechts (Strafrecht wird oft eigenständig behandelt)

 

Einteilung des Privatrechts

Das Privatrecht gliedert sich in das allgemeine Privatrecht, auch bürgerliches Recht oder Zivilrecht genannt (von Ius civile) und in das sonstige Privatrecht oder Sonderprivatrecht.

Im bürgerlichen Recht sind die grundlegenden Regeln über die Personen, die Sachen und die Schuldverhältnisse (Obligationen) festgelegt.

 

1.9. Text C. Lesen Sie den Text

 

Das Familienrecht

 

Das Familienrecht ist das Teilgebiet des Zivilrechts, das die Rechtsverhältnisse der durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft miteinander verbundenen Personen regelt. Darüber hinaus regelt es aber auch die außerhalb der Verwandtschaft bestehenden gesetzlichen Vertretungsfunktionen: Vormundschaft, Pflegschaft und rechtliche Betreuung.

Das Familienrecht enthält Vorschriften über das Eingehen von Ehen und Lebenspartnerschaften sowie deren Aufhebung. Dabei werden lebenspartnerschaftliches Güterrecht und die Scheidung (bzw. Aufhebung der Lebenspartnerschaft) und deren rechtliche Folgen, wie Unterhalt und Versorgungsausgleich geregelt.

Weiterhin enthält es Vorschriften über Rechte und Pflichten zwischen Eltern und Kindern und über die Adoption, zusammengefasst unter dem Begriff Kindschaftsrecht.

Bei Streitigkeiten über die Pflegschaft, Betreuung und Vormundschaft und andere Familiensachen entscheiden das Familiengericht bzw. das Vormundschaftsgericht.

In der DDR war das Familienrecht seit 1965 außerhalb des BGB in einem eigenen Familiengesetzbuch (FGB) geregelt.

 

 

Text D. Lesen Sie den Text

 

Das Deliktsrecht

 

Das Deliktsrecht befasst sich mit dem zivilrechtlichen Teil der Haftung für unerlaubte Handlungen.

Der schadensersatzpflichtige Täter wird in der Regel Schädiger genannt, das ersatzberechtigte Opfer ist der/ die Geschädigte.

Neben der Haftungsbegründung haben die Vorschriften des Deliktsrechts präventiven Charakter.

 

1.11. Übersetzen Sie den Text:

 

a. Text A - mündlich

b. Text B - schriftlich

 

 

1.12. Ergänzen Sie die folgenden Sätze

 

Das Strafrecht, auch als Kriminalrecht bezeichnet, umfasst im Rechtssystem eines Landes diejenigen Rechtsnormen, durch ………………………………

Mögliche Strafen, die jedoch nicht in allen Ländern praktiziert werden, sind…………………………………………………………………………….

Das Privatrecht gliedert sich…………………………………………………..

Das Familienrecht enthält Vorschriften über…………………………………

Weiterhin enthält es Vorschriften über………………………………………..

Das Deliktsrecht befasst sich mit………………………………………………

Der schadensersatzpflichtige Täter wird in der Regel Schädiger genannt, das…

 

1.13. Entsprechen diese Äußerungen der Wirklichkeit?

 

Ja nein

  Das Strafrecht besteht in den meisten Ländern in Form eines eigenen Strafgesetzbuches.  
  Das Privatrecht gliedert sich in das allgemeine Privatrecht und in das sonstige Privatrecht.  
  Das Familienrecht ist das Teilgebiet des Strafrechts.  
  Das Familienrecht enthält Vorschriften über das Eingehen von Ehen und Lebenspartnerschaften sowie deren Aufhebung.  
  In der DDR war das Familienrecht seit 1956 außerhalb des BGB in einem eigenen Familiengesetzbuch (FGB) geregelt.  
  Bei Streitigkeiten über die Pflegschaft, Betreuung und Vormundschaft und andere Familiensachen entscheiden das Familiengericht bzw. das Vormundschaftsgericht.  
  Der schadensersatzpflichtige Täter wird in der Regel Schädiger genannt, das ersatzberechtigte Opfer ist der/ die Geschädigte.  
  Neben der Haftungsbegründung haben die Vorschriften des Zivilrechts präventiven Charakter.  
1.14. Übersetzen Sie die folgenden Sätze ins Deutsche

 

1. Кримінальне право охоплює в правовій системі країни ті норми, які забороняють певні дії.

________________________________________________________________

2. В більшості країн кримінальне право регулюється Кримінальним кодексом.

________________________________________________________________

3. Цивільне право є неекономічною областю права, що регулює правові відносини осіб ( фізичних або юридичних).

________________________________________________________________

4. У цивільному праві головними є права та обов’язки людей у суспільстві. ________________________________________________________________

5. Сімейне право є тією частиною цивільного права, яке регулює правовий статус офіційного шлюбу, цивільного шлюбу та опіки.

________________________________________________________________

6. Вирішенням суперечок, пов’язаних з опікою або піклуванням, займаються сімейний суд або суд з питань опіки.

________________________________________________________________

7. Деліктне право займається цивільно-правовими питаннями та відповідальністю за правопорушення.

________________________________________________________________

8. У 1965 році у НДР було створено Сімейний кодекс окремо від Цивільного кодексу.

________________________________________________________________

9. Положення деліктного права носять превентивний характер.

________________________________________________________________

 

 

1.15. Was passt zusammen?

 

1. die Handlungen a. festlegen
2.die Beziehungen b. enthalten
3. die Schuldverhältnisse c. praktizieren
4. die Vorschriften d. regeln
5. mögliche Strafen e. verbieten

 

 

1.16. Suchen Sie in den Texten die Information

 

Wo:

Es um das Strafrecht geht.

Man die möglichen Strafen des Strafrechts beschreibt.

Es um das Familienrecht und um das Zivilrecht geht.

 

 

1.17. Beantworten Sie die Fragen.

Welche Rechtsnormen umfasst das Strafrecht?

Welche Beziehungen regelt das Zivilrecht?

Welche Rechtsverhältnisse regelt das Familienrecht?

Welche Vorschriften enthält das Familienrecht?

Welchen Charakter haben die Vorschriften des Deliktsrechts?

Wie wird der schadensersatzpflichtige Täter genannt?

Welche Regeln sind im bürgerlichen Recht festgelegt?

 

 

1.18. Finden Sie in den Texten Stichwörter für jeden Absatz und schreiben Sie sie heraus

 

 

№1_____________________________________________________________

№2_____________________________________________________________

№3_____________________________________________________________

№4_____________________________________________________________

№5_____________________________________________________________

№6_____________________________________________________________

 

 

1.19. Schreiben Sie ein Referat zum Thema «Das Familienrecht», gebrauchen Sie dabei folgende Klischees:

 

Es wird berichtet…

Es handelt sich um / es geht um…

Es wird betont, behauptet..

Der Autor beweist…Es ist zu unterscheiden…
1.20. Diskutieren Sie zum Thema «Das Zivilrecht» anhand der Schemen

 

1.21. Hören Sie sich diesen Text satzweise an und übersetzen Sie die Sätze schriftlich in den Pausen

 

 

1. Das Strafrecht, auch als Kriminalrecht bezeichnet, umfasst im Rechtssystem eines Landes diejenigen Rechtsnormen, durch die bestimmte Handlungen verboten werden.

______________________________________________________________

2. Das Strafrecht ist in den meisten Ländern in Form eines eigenen Strafgesetzbuches vorhanden.

____________________________________________________________

3. Das Zivilrecht ist ein Rechtsgebiet, das Beziehungen von rechtlich gleichgestellten Rechtssubjekten (natürlichen oder juristischen Personen) untereinander regelt.

___________________________________________________________

4. Im bürgerlichen Recht sind die grundlegenden Regeln über die Personen, die Sachen und die Schuldverhältnisse (Obligationen) festgelegt.

________________________________________________________________

5. Das Familienrecht ist das Teilgebiet des Zivilrechts, das die Rechtsverhältnisse der durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft miteinander verbundenen Personen regelt.

_____________________________________________________________

6. Das Familienrecht enthält Vorschriften über das Eingehen von Ehen und Lebenspartnerschaften sowie deren Aufhebung.

_____________________________________________________________

7. Bei Streitigkeiten über die Pflegschaft, Betreuung und Vormundschaft und andere Familiensachen entscheiden das Familiengericht bzw. das Vormundschaftsgericht.

_____________________________________________________________

8. In der DDR war das Familienrecht seit 1965 außerhalb des BGB in einem eigenen Familiengesetzbuch (FGB) geregelt.

_____________________________________________________________

9. Das Deliktsrecht befasst sich mit dem zivilrechtlichen Teil der Haftung für unerlaubte Handlungen.

____________________________________________________________

10. Neben der Haftungsbegründung haben die Vorschriften des Deliktsrechts präventiven Charakter.

____________________________________________________________

 

1.22. Text für die Rückübersetzung ins Deutsche.

 

 

Ukrainisch Deutsch
Функції права Funktionen des Rechts
1. Функціональний аналіз проводиться з соціологічно-правової точки зору. 1. Die funktionelle Analyse wird meist aus rechtssoziologischer Perspektive vorgenommen.
2. Везель розрізняє з історичної точки зору право, яке існувало до виникнення держави та державне право, приписуючи переддержавному лише функцію порядку та справедливості і вбачаючи у державному праві крім того функцію влади і (пізніше) функцію контролю. 2. Wesel unterscheidet aus historischer Perspektive zwischen vorstaatlichem und staatlichem Recht, wobei er dem vorstaatlichen Recht allein eine Ordnungs- und Gerechtigkeitsfunktion zuschreibt, während er das staatliche Recht zusätzlich durch eine Herrschafts- und (historisch später entstandene) Herrschaftskontrollfunktion gekennzeichnet sieht.
3.Подібно до цього, Бернд Рютерс розрізняє функції права політичні, тобто пов‘язані з владою та суспільні,які він доповнює функціями для індивідуума. Функція миру Функція порядку Функція цінностей Функція свободи Функція інтеграції Функція законності Функція податків та управління Функція контролю 3. Ähnlich unterscheidet Bernd Rüthers zwischen politischen, d. h. an Herrschaft gebundenen, und gesellschaftlichen Funktionen des Rechts, die er noch um Funktionen für das Individuum ergänzt. Friedensfunktion Ordnungsfunktion Wertfunktion Freiheitsfunktion Integrationsfunktion Legitimationsfunktion Steuerungs- und Gestaltungsfunktion Kontrollfunktion

 

1.23. Text für die Rückübersetzung ins Ukrainische.

 

 

Deutsch Ukrainisch
1. Іm objektiven Sinn ist das Recht ein abgrenzbarer Teilbereich gesellschaftlicher Normen .   1. В об’єктивному розумінні право - це частина соціальних норм,що мають певні межі.  
2. Im heutigen Sinne bezeichnet Recht meist ein System von Regeln mit allgemeinem Geltungsanspruch. 2. В сучасному розумінні право позначає зазвичай систему правил загальної дії.
3. Im Gegensatz zu Moral und Sitte sieht das so verstandene Recht – vor allem das Strafrecht – staatliche Sanktionen für den Fall vor, dass Verhaltensregeln nicht eingehalten werden. 3. На відміну від моралі та звичаїв, таке визначення права, передусім передбачає державні санкції на випадок, коли не дотримуються правил поведінки.  
4. Rechtssystematisch wird das ursprüngliche apodiktische Recht etwa der Zehn Gebote (Du sollst/sollst nicht) vom konditionalen Recht (Wenn-dann) unterschieden, das die moderne Gesetzgebung prägt. 4. В системі права Закон Десяти Заповідей (повинен/не повинен) відрізняється від умовного права (якщо – тоді), яке застосовує сучасне законодавство.

 

 

1.24. Test zum Thema: „Das Strafrecht, das Zivilrecht, das Familienrecht und das Deliktsrecht“

 

1. … auch als Kriminalrecht bezeichnet, umfasst im Rechtssystem eines Landes diejenigen Rechtsnormen, durch die bestimmte Handlungen verboten werden.

a) Das Zivilrecht

b) Das Strafrecht

c) Das Familienrecht

d) Das Deliktsrecht

 

2. Das Strafrecht ist in den meisten Ländern in Form eines eigenen … .

a) Strafgesetzbuches

b) Grundgesetzbuches

c) Familiengesetzbuches

d) Arbeitsgesetzbuches

 

3. … ist ein Rechtsgebiet, das Beziehungen von rechtlich (nicht: wirtschaftlich) gleichgestellten Rechtssubjekten (natürlichen oder juristischen Personen) untereinander regelt.

a) Das Zivilrecht

b) Das Strafrecht

c) Das Familienrecht

d) Das Deliktsrecht

 

4. Im bürgerlichen Recht … die grundlegenden Regeln über die Personen, die Sachen und die Schuldverhältnisse (Obligationen) …..

a) hat fesgelegt

b) ist festgelegt

c) haben festgelegt

d) sind festgelegt

 

5. Das Zivilrecht (meist allgemeines Zivilrecht genannt) ist ein Rechtsgebiet, …die Beziehungen von rechtlich (nicht: wirtschaftlich) gleichgestellten Rechtssubjekten (natürlichen oder juristischen Personen) untereinander regelt

a) das

b) die

c) der

d) dem

 

6. Mögliche Strafen, die jedoch nicht in allen Ländern praktiziert werden, …unter anderem die Geldstrafe, die Freiheitsstrafe, die Körperstrafe sowie die Todesstrafe.

a) haben

b) ist

c) hat

d) sind

 

7. …ist das Teilgebiet des Zivilrechts, das die Rechtsverhältnisse der durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft miteinander verbundenen Personen regelt.

a) Das Zivilrecht

b) Das Deliktsrecht

c) Das Familienrecht

d) Das Strafrecht

 

8. Darüber hinaus regelt es aber auch …außerhalb der Verwandtschaft bestehenden gesetzlichen Vertretungsfunktionen: Vormundschaft, Pflegschaft und rechtliche Betreuung.

 

a) der

b) die

c) das

d) den

 

9. … enthält Vorschriften über das Eingehen von Ehen und Lebenspartnerschaften sowie deren Aufhebung.

a) Das Familienrecht

b) Das Zivilrecht

c) Das Strafrecht

d) Das Deliktsrecht

 

10. Dabei … das lebenspartnerschaftliche Güterrecht und die Scheidung … .

 

a) wurde geregelt

b) wurden geregelt

c) wird geregelt

d) werdet geregelt

 

11. Weiterhin enthält es Vorschriften über Rechte und Pflichten zwischen Eltern und Kindern und über die Adoption, zusammengefasst … dem Begriff Kindschaftsrecht.

 

a) unter

b) zwischen

c) in

d) über

 

12. Bei Streitigkeiten … die Pflegschaft, Betreuung und Vormundschaft und andere Familiensachen entscheiden das Familiengericht bzw. das Vormundschaftsgericht.

 

a) in

b) unter

c) über

d) zwischen

 

13. In der DDR war das Familienrecht seit … außerhalb des BGB in einem eigenen Familiengesetzbuch (FGB) geregelt.

a) 1964

b) 1965

c) 1966

d) 1967

 

14. ... rechtliche Folgen, wie Unterhalt und Versorgungsausgleich werden geregelt.

a) Deren

b) Dessen

c) Die

d) Das

 

15. … befasst sich mit dem zivilrechtlichen Teil der Haftung für unerlaubte Handlungen.

a) Das Familienrecht

b) Das Zivilrecht

c) Das Deliktsrecht

d) Das Strafrecht

 

16. Der schadensersatzpflichtige Täter … in der Regel Schädiger … .

 

a) wird genannt

b) werden genannt

c) wurde genannt

d) werdet genannt

 

17. Das ersatzberechtigte Opfer … der /die Geschädigte.

a) hat

b) haben

c) ist

d) sind

 

18. Neben der Haftungsbegründung … die Vorschriften des Deliktsrechts präventiven Charakter.

a) hat

b) haben

c) ist

d) sind

 

19. Das Familienrecht ist das Teilgebiet … .

a) des Strafrechts

b) des Deliktsrechts

c) des Zivilrechts

d) des Arbeitsrechts

 

20. Das Familienrecht enthält Vorschriften über das Eingehen von Ehen und Lebenspartnerschaften sowie deren Aufhebung.

a) enthält

b) beschreibt

c) findet

d) umsetzt

 

 

Nobelpreisträger Deutschlands

 

Alfred Nobel (1833–1896), Stifter des Nobelpreises

 

Lektion 7

 

 

І. Fachthema Die Nobelpreisträger Deutschlands  
II. Test  

 

 

1.1. Rollenspiel: Lesen Sie den Dialog vor. Erraten Sie das Thema dieser Lektion. Spielen Sie Ihren eigenen Dialog und übernehmen Sie dann die Rollen von Juliya und Alexander.  

 

 

Einführungsdialog

 

Juliya: - Guten Tag, Alexander! Wie geht es?

Alexander: - Hallo! Vielen Dank! Es geht mir gut. Ich schreibe jetzt einen Bericht über den Beitrag der Nobelpreisträger zu derWelt der Wissenschaft!

Juliya: - Wirklich? Es ist interessant! Über welchen Wissenschaftler schreibst du?

Alexander: -Ich habe über Wilhelm Conrad Röntgen, Robert Koch, Max Planck und Albert Einstein zu schreiben beschlossen.

Juliya: -Ich habe bemerkt, dass diese Wissenschaftler etwas Gemeinsames haben.

Alexander: - Das ist richtig. Alle sind Deutsche!

Juliya: - Warum hast du die deutschen Nobelpreisträger gewählt?

Alexander: - Ich habe gedacht,dass ihre Erfindungen sehr wichtig für die Menschheit sind! Zum Beispiel, die Strahlenentdeckung, der Krankheitserreger oder die Relativitätstheorie…

Juliya: - Ja, sie sind wirklich wichtig! Darf ich dann deinen Bericht lesen?

Alexander: - Ja, natürlich!

Juliya: - Danke! Auf Wiedersehen!

Alexander: - Ich war glücklich dich zu treffen!

Wortschatz

 

Nobelpreis , m – Нобелівська премія

Auszeichnung,f - нагорода

Erfinder,m–винахідник

Industrieller,m–промисловець; підприємець

stiften,vt– засновувати

Testament,n– заповіт

Vermögen,n -майно; статок

Stiftung,f– фонд; пожертвування

Zinsen, pl – відсотки

verfließen, vi(s) – проходити; відбуватись

verleihen, vt – нагороджувати

berücksichtigen, vt – приймати до уваги

Friedensnobelpreis, m – Нобелівська премія миру

Verdienst,n–заслуга

 

 

1.2. Text A. Lesen Sie den Text

 

Nobelpreisträger Deutschlands

 

Der Nobelpreis ist eine seit 1901 jährlich vergebene Auszeichnung, die von dem schwedischen Erfinder und Industriellen Alfred Nobel gestiftet wurde. In seinem Testament legte er fest, dass mit seinem Vermögen eine Stiftung gegründet werden sollte, deren Zinsen „als Preis denen zugeteilt werden, die im verflossenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen geleistet haben“. Das Geld sollte zu fünf gleichen Teilen auf die Gebiete Physik, Chemie, Physiologie oder Medizin, Literatur und für Friedensbemühungen verteilt werden. Die Nobelstiftung wurde am 29. Juni 1900, vier Jahre nach dem Tod Alfred Nobels, gegründet, die ersten Preise dann 1901 verliehen. Der Nobelpreis gilt heute als die höchste Auszeichnung in den berücksichtigten Disziplinen und wird jedes Jahr an Nobels Todestag, dem 10. Dezember, verliehen. Der Friedensnobelpreis wird in Oslo verliehen, alle anderen Preise vom schwedischen König in Stockholm.

Alfred Nobel schrieb mehrere Testamente, das letzte am 27. November 1895, das er im Schwedisch-Norwegischen Club in Paris unterzeichnete.

Von den bislang 80 deutschen Nobelpreisträgern bekamen 68 den Preis für Verdienste in den Naturwissenschaften oder der Medizin. Der erste Nobelpreis ging 1901 an Wilhelm Conrad Röntgen – für Physik. Robert Koch, Max Planck und Albert Einstein waren weitere deutsche Preisträger, die weit über ihr Fach hinaus bekannt wurden.

 

 

1.3.Text B. Übersetzen Sie den Text

 

Wilhelm Conrad Röntgen

(1845–1923)

 

 

 

Wortschatz

 

Folgezeit,f – наступний час

Forschungsbericht,m– доповідь; звіт

Strahlenentdeckung,f, -en – відкриття рентгенівських променів

Strahl, m–промінь

Radioaktivität,f – радіоактивність

аuszeichnen, vt – відмічати

In der Folgezeit bis zum Januar 1896 schrieb der erste Nobelpreisträger Wilhelm Conrad Röntgen drei wissenschaftliche Forschungsberichte zu Strahlenentdeckung. Der erste Bericht trug den Titel ``Über eine neue Art von Strahlen``.

So führte die Entdeckung der Röntgenstrahlen indirekt auch zur Entdeckung der Radioaktivität, für die Becquerel zusammen mit Marie und Pierre Curie 1903 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde.

 

Robert Koch

(1843–1910)

 

 

Wortschatz

Milzbrand, m – сибірська виразка

kultivieren, vt – обробляти

Lebenszyklus, m – життєвий цикл

lückenlos, adj – суцільний; безперервний

Krankheitserreger, m – збудник хвороби; патоген

Entstehen, n– виникнення; походження

Verleihung,f– нагорода; присвоєння почесного звання

überragen, vi – видаватися; виступати

еrregen, vt – збуджувати,викликати

verstimmt sein vt - бути засмученим

erhalten, vt – отримувати

Robert Koch

 

Robert Koch war ein deutscher Mediziner und Mikrobiologe. Koch gelang es 1876, den Erreger des Milzbrands (Bacillus anthracis) außerhalb des Organismus zu kultivieren und seinen Lebenszyklus zu beschreiben. Dadurch wurde zum ersten Mal lückenlos die Rolle eines Krankheitserregers beim Entstehen einer Krankheit beschrieben. Der 1901 erstmals verliehene Nobelpreis hatte zum Zeitpunkt der Verleihung 1905 an Robert Koch noch nicht die überragende Rolle, die ihm heute zukommt, auch wenn die hohe Summe des Preisgelds Aufsehen erregte. Koch war verstimmt, dass sein Schüler Emil von Behring ihn noch vor ihm erhalten hatte.

 

Max Karl Ernst Ludwig Planck

(1858–1947)

 

Wortschatz

 

Quantenphysik, f - квантова фізика

verknüpfen, vt – пов´язувати

Eigenschaften, pl – властивості

Welle,f – хвиля

Welle-Teilchen-Dualismus, m –корпускулярно-хвильовий дуалізм

Wirkungsquantum, n – квант дії

 

Max Planck

 

Max Karl Ernst Ludwig Planck war ein bedeutender deutscher Physiker auf dem Gebiet der theoretischen Physik. Er gilt als Begründer der Quantenphysik.

Entdeckte im Jahr 1899 die Eigenschaften, die in der klassischen Physik entweder nur Teilchen oder nur Wellen zugeschrieben wurden.

Für die Entdeckung des planckschen Wirkungsquantums erhielt Max Planck 1919 den Nobelpreis für Physik des Jahres 1918.

 

Albert Einstein

(1879–1955)

 

 

Wortschatz

Beitrag, m – внесoк

maßgeblich, adv – значно

Weltbild, n – світогляд

Hauptwerk,– головна праця

Relativitätstheorie, f – теорія відносності

Raum, m– простір

revolutionieren,vt – здійснити переворот

erscheinen, vt – виникати,з`являтися

Elektrodynamik, f - електродинаміка

bewegt, adj – рухомий

ebenfalls, adv – також

Gegensatz, m – противага

Bau, m – спорудження

Atombombe,f – ядерна бомба

Kernenergie, f – ядерна енергія

 

Albert Einstein

 

Albert Einstein war ein theoretischer Physiker. Seine Beiträge veränderten maßgeblich das physikalische Weltbild; 100 führende Physiker wählten ihn 1999 zum größten Physiker aller Zeiten. Einsteins Hauptwerk ist die Relativitätstheorie, die das Verständnis von Raum und Zeit revolutionierte. Im Jahr 1905 erschien seine Arbeit mit dem Titel ``Zur Elektrodynamik bewegter Körper``, deren Inhalt heute als spezielle Relativitätstheorie bezeichnet wird. 1916 publizierte Einstein die allgemeine Relativitätstheorie. Für seine Erklärung des photoelektrischen Effekts, die er ebenfalls 1905 publiziert hatte, wurde ihm im November 1922 der Nobelpreis für Physik für 1921 verliehen. Seine theoretischen Arbeiten spielten – im Gegensatz zur verbreiteten Meinung – beim Bau der Atombombe und der Entwicklung der Kernenergie nur eine indirekte Rolle.

 

1.4. Wortkasten

 

Muster:

Nobel

der Nobelpreis

 

der Preis

 

 

Friedensbemühungen, Nobelstiftung, Friedensnobelpreis, Nobelpreisträger, Naturwissenschaften, Folgezeit, Forschungsberichte, Strahlenentdeckung, Radioaktivität, Lebenszyklus, Krankheitserreger, Preisgeld, Wirkungsquantum, Relativitätstheorie, Weltbild.

 

 

1.5. Zerlegen Sie

 

 

Wörter m f n pl
die Friedensbemühungen Frieden     Bemühungen
die Nobelstiftung        
die Nobelpreisträger        
die Naturwissenschaften        
die Folgezeit        
die Forschungsberichte        
die Strahlenentdeckung        
das Bundesgesetzblatt        
die Radioaktivität        
der Lebenszyklus        
der Krankheitserreger        
das Preisgeld        
das Wirkungsquantum        
die Relativitätstheorie        
das Weltbild        

 

 

1.6. Finden Sie in den Texten ’’Nobelpreis Deutschlands’’ und ’’Albert Einstein’’ Komposita und übersetzen Sie sie

 

 

1.7. Nennen Sie Synonyme:

 

verleihen ________________________________________________________

auszeichnen ______________________________________________________

DasVermögen_____________________________________________________

Der Gegensatz ____________________________________________________

Der Bau__________________________________________________________

erscheinen________________________________________________________

Die Meinung______________________________________________________

 

1.8. Nennen Sie Antonyme:

 

Die Auszeichnung ______________________________________Die Strafe

bekannt ______________________________________________

lückenlos ____________________________________________ allgemein_____________________________________________

Der Bau _____________________________________________

erbreiten______________________________________________

 

 

  1.9. Übersetzen Sie den Text:  

 

a. Max Planck- mündlich

b. Robert Koch – schriftlich

 

 

1.10. Ergänzen Sie die folgenden Sätze

 

 

1. Der Nobelpreis ist eine seit ….. jährlich vergebene Auszeichnung.

2. Der Friedensnobelpreis wird in Oslo ..., alle anderen Preise vom schwedischen König in Stockholm.

3. In der Folgezeit bis zum Januar 1896 schrieb der erste Nobelpreisträger Wilhelm Conrad Röntgen drei wissenschaftliche Forschungsberichte zu … .

4. Koch …, dass sein Schüler Emil von Behring ihn noch vor ihm erhalten hatte.

5. Für die Entdeckung des planckschen ... erhielt er 1919 den Nobelpreis für Physik des Jahres 1918.

6. 1916 publizierte Einstein ….. .

7. Einsteins ... veränderten maßgeblich das physikalische Weltbild.

 

 

1.11. Entsprechen diese Äußerungen der Wirklichkeit?

 

Ja Nein

  1. Das Geld des Nobelpreises sollte zu fünf gleichen Teilen verteilt werden.  
  2. Der erste Nobelpreis ging 1905 an Wilhelm Conrad Röntgen.  
  3. Mit dem Nobelpreis 1932 wurde Wilhelm Conrad Röntgen ausgezeichnet „als Anerkennung des außerordentlichen Verdienstes, den er sich durch die Entdeckung der nach ihm benannten Strahlen erworben hat“  
  4. Max Planck erhielt den Nobelpreis für die Entdeckung des Wirkungsquantums.  
  5. Robert Koch erhielt den Nobelpreis "für Forschung und Entdeckungen im Zusammenhang mit der Behandlung der Tuberkulose".  
  6. Max Planck gilt als Begründer der Strahlenentdeckung.  
  7.100 führende Physiker wählten Albert Einstein 1995 zum größten Physiker aller Zeiten.  
  8. Einsteins Hauptwerk ist die Relativitätstheorie, die das Verständnis von Raum und Zeit revolutionierte.  
    9.Der Friedensnobelpreis wird in Berlin verliehen, alle anderen Preise vom schwedischen König in Stockholm.    

 

 

1.12. Übersetzen sie ins Deutsche

 

1. Альфред Нобель написав кілька заповітів, останній з них 27 листопада 1895 року, він підписав у Шведсько-норвезькому клубі в Парижі.

________________________________________________________________2. Нобелівська премія - щорічна премія з 1901 року, яка була подарована шведським промисловцем і винахідником Альфредом Нобелем.

________________________________________________________________3. Із дотеперішніх 80 німецьких нобелівських лауреатів 68 отримали премію за заслуги в галузі природничих наук або медицини.

________________________________________________________________4. У наступний період до січня 1896 першим лауреатом Нобелівської премії Вільгельмом Конрадом Рентгеном було написано три наукові доповіді з виявлення радіації.

________________________________________________________________5. Це була перша повністю описана роль збудника.

________________________________________________________________6. За відкриття властивостей квантового ефекту Планк одержав у 1919

Нобелівську премію з фізики за 1918 рік.

________________________________________________________________7. Основна робота Ейнштейна - теорія відносності, яка зробила революцію в розумінні простору і часу.

________________________________________________________________8. 100 провідних фізиків в 1999 році проголосували за нього як за найбільшого фізика усіх часів.

________________________________________________________________

 

 

  1.13. Was passt zusammen?  

 

1. Der Nobelpreis a. Oslo
2. die Stiftung b. die Strahlenentdeckung
3. Der Friedensnobelpreis c. der Milzbrand
4. Röntgen d. die Zeit;
5. Koch e. behutsam behandeln
6. Planck f. beschreiben;
7. der Welle-Teilchen-Dualismus; i. Relativitätstheorie
8. Einstein j.die Atombombe;
9. der Raum k. die Meinung;
10. verändern; l. die Quantenphysik
11. die Elektrodynamik m. das Vermögen
12. der Bau n. das Weltbild
13. der Gegensatz o. der Körper
14. der Lebenszyklus p. das Wirkungsquantums;
15. die Grundlage r. verleihen.

 

 

  1.14. Schreiben Sie ein Referat zum Thema ’’Verdienstorden der Deutschen Nobelpreisträger’’  

 

 

 

  1.15. Suchen Sie in den Texten die Information  

 

Wo:

Es um die Medizin geht.

Man die Prinzipien der Auszeichnung beschreib.

Es um Einsteins Beiträge geht, die das physikalische Weltbild veränderten.

 

  1.16. Beantworten Sie die Fragen:  

 

1. Was ist der Nobelpreis?

2. Wann wurde die Stiftung von Alfred Nobel gegründet?

3. Auf welche Gebiete sollte das Geld verteilt werden?

4. Wann wurde die Nobelstiftung gegründet?

5. Wo wird der Friedensnobelpreis verliehen?

6. Nennen Sie bekannte Nobelpreisträger Deutschlands.

7. Wer ist der erste Nobelpreisträger?

8. Welche Entdeckung gehört Wilhelm Conrad Röntgen?

9. Wann wurde Robert Koch mit dem Nobelpreis ausgezeichnet?

10. Wie hat Robert Koch zur Entwicklung der Medizin beigetragen?

11. Von wem wurde der Welle-Teilchen-Dualismus entdeckt?

12. Gilt Max Planck als Begründer der Quantenphysik?

13. Auf welchem Gebiet der Wissenschaft hat Albert Einstein gearbeitet?

14. Was ist das Hauptwerk von Albert Einstein?

15. Welche Rolle spielten seine theoretischen Arbeiten beim Bau der Atombombe und der Entwicklung der Kernenergie?

 

 

1.17. Finden Sie in den Texten Stichwörter für jeden Absatz und schreiben Sie sie heraus

 

№1_____________________________________________________________

№2_____________________________________________________________

№3_____________________________________________________________

№4_____________________________________________________________

№5_____________________________________________________________

№6_____________________________________________________________

№7 _____________________________________________________________

№ 8 ____________________________________________________________

 

 

1.18. Schreiben Sie ein Referat zum Thema «Nobelpreisträger Deutschlands», gebrauchen Sie dabei folgende Klischees:

 

In diesem Thema handelt es sich um (geht es um, ist die Rede von…)

Der Autor untersucht die Frage…

Der Autor lenkt die Aufmerksamkeit des Lesers darauf, dass…

Der Autor betont (unterstreicht, bemerkt)…

Der Autor unterstützt, bestätigt, bekräftigt, bekundet eine bestimmte Meinung, Überzeugung

Wie bekannt,… (V.); es ist bekannt, dass…; besonders muss darauf hingewiesen werden, dass…; einerseits…andererseits; es versteht sich von selbst,dass…

 

 

1.19. Diskutieren Sie zum Thema « Nobelpreisträger Deutschlands » anhand der Bilder

 

 

1.20. Hören Sie sich den Text satzweise an und übersetzen Sie die einzelnen Sätze schtriftlich in den Pausen

 

 

Der Nobelpreis ist eine seit 1901 jährlich vergebene Auszeichnung, die von dem schwedischen Erfinder und Industriellen Alfred Nobel gestiftet wurde.

________________________________________________________________

Von den bislang 80 deutschen Nobelpreisträgern bekamen 68 den Preis für Verdienste in den Naturwissenschaften oder der Medizin.

________________________________________________________________

In der Folgezeit bis zum Januar 1896 schrieb der erste Nobelpreisträger Wilhelm Conrad Röntgen drei wissenschaftliche Forschungsberichte zu Strahlenentdeckung.

________________________________________________________________

Koch war verstimmt, dass sein Schüler Emil von Behring den Nobelpreis noch vor ihm erhalten hatte.

________________________________________________________________Max Karl Ernst Ludwig Planck war ein bedeutender deutscher Physiker auf dem Gebiet der theoretischen Physik.

________________________________________________________________Einsteins Hauptwerk ist die Relativitätstheorie, die das Verständnis von Raum und Zeit revolutionierte.

________________________________________________________________Der Nobelpreis gilt heute als die höchste Auszeichnung in den berücksichtigten Disziplinen und wird jedes Jahr an Nobels Todestag, dem 10. Dezember, verliehen.

________________________________________________________________

 

 

1.21. Text für die Rückübersetzung ins Deutsche

 



Последнее изменение этой страницы: 2016-04-23; Нарушение авторского права страницы; Мы поможем в написании вашей работы!

infopedia.su Все материалы представленные на сайте исключительно с целью ознакомления читателями и не преследуют коммерческих целей или нарушение авторских прав. Обратная связь - 3.236.117.38 (0.115 с.)