Deutschland: Feste und Brauchtum 





Мы поможем в написании ваших работ!



ЗНАЕТЕ ЛИ ВЫ?

Deutschland: Feste und Brauchtum



Wortliste zum Thema

SUBSTANTIVE:

der Advent -(e)s, -e

der Glühwein -s,-e

die Hochburg -, -en

der Höhepunkt –es, -pünkte

der Karneval -s, -e/-s (der Fasching -s, -e, die Fastnacht -,-en)

die Kerze, -,-n

der Kranz -es, Kränze

die/das Ostern

die Spezialität -, -en

der Verein -s, -e

der Weihnachtsmann -(e)s, -männer

der Umzug -(e)s, -Umzüge

 

VERBEN:

anzünden

bemalen

gestalten

entstehen/entstand/ist entstanden

verkleiden, sich

 

ADJEKTIVE UND ADVERBIEN:

festlich

gleich

humorvoll

lecker

meist

uralt

 

REDEWENDUNGEN:

allen Verpflichtungen nachkommen

mühevolle Kleinarbeit

der Tag der deutschen Einheit

 

1 Welches Wort passt nicht in die Gruppe? Erklären Sie, warum.

1 Die Weihnachten, der Advent, der Silvester, der Weihnachtsmann;

2 fröhlich, schmutzig, lustig, humorvoll;

3 der Karneval, der Umzug, das Kostüm, die Kerze;

4 der Tannenbaum, die Kirche, das Ei, der Osterhase;

5 der Tag der deutschen Einheit, die Ostern, die Weihnachten, der Tag des Sieges.

6 der Advent, das Ei, der Adventskranz, die Kerze.

 

2 Finden Sie für jedes Wort aus der Gruppe a) ein Synonym in der Gruppe b).

a) Alljährlich, uralt, mühevoll, festlich, der Karneval, die Kneipe, unterschiedlich, viel, der Feiertag;

b) feierlich, eine Menge, das Fest, der Fasching, das Restaurant, nicht gleich, schwer, sehr alt, jedes Jahr.

 

Lesen Sie!

DEUTSCHE FESTE UND BRAUCHTUM

Die Deutschen lieben Feste und behalten die damit verbundenen Bräuche. Die größten und wichtigsten Feste sind Weihnachten und Ostern. Am 3. Oktober feiert man seit 1991 den Tag der deutschen Einheit. In den Regionen der Bundesrepublik gibt es auch eine Menge großer und kleiner Feste wie Karneval (auch Fasching, Fastnacht genannt), Oktoberfest (gefeiert in München), Fischerfest, Gurkenfest, Weinfest u. a.

Weihnachten

Eines der beliebtesten Feste in Deutschland ist Weihnachten. Am 1. Dezember beginnt die so genannte Adventszeit und dauert bis zum 24. Dezember. In jeder Familie gibt es einen Adventskranz mit vier Kerzen. Am ersten Advent zündet man die erste Kerze an, in einer Woche – die zweite, dann die dritte und wenn alle vier Kerzen brennen, dann heißt es, dass bald Weihnachten sind. Die ganze Zeit arbeiten viele Weihnachts-märkte, die schön geschmückt sind und sehr festlich aussehen. Da kann man alles Mögliche kaufen und leckere Spezialitäten aus unter-schiedlichen Nationalküchen essen. Dazu gehört auch Glühwein, der beim kalten Wetter gern getrunken wird.

Am Heiligen Abend, dem 24. Dezember, schmückt man den Weihnachtsbaum und zündet die Kerzen an. Die Familie versammelt sich am Festtisch, man singt und hört Weihnachtslieder. Es werden Geschenke verteilt, manchmal bringt die Geschenke der Weihnachtsmann. Viele gehen in die Kirche zum Gottesdienst. Man feiert Weihnachten am 25. und am 26. Dezember. An diesen Tagen besucht man Verwandte und Freunde. Viele Firmen haben Ferien, und die Deutschen machen Urlaub im Ausland oder im Gebirge.

Ostern

Ostern ist eine der beliebtesten Feiern. Das ist ein religiöses Fest, Tag der Auferstehung von Jesus Christi1). In den Kirchen werden an diesem Tag festliche Gottesdienste zelebriert. Ostern gilt auch als Familienfest. Am Morgen des Ostersonntags suchen die Kinder bunt bemalte Eier, die der Osterhase im Garten versteckt. Seit uralten Zeiten gilt das Ei überall als Symbol der Schöpfung und der Fruchtbarkeit. Als Ostergebäck gibt es einen Kuchen in Hasen- oder Lammform. Das Osterfest bedeutet für viele innere Erneuerung und Befreiung von allem Nichtigen.

Karneval

In katholischen Gebieten Deutschlands findet alljährlich Ende Winter ein besonderes Fest statt, auch „die fünfte Jahreszeit“ genannt. Das ist Karneval, oder Fasching (auch Fastnacht). Hochburgen des Karnevals sind in Deutschland das Rheinland, Hessen, Franken und Baden-Württemberg. In Köln, wo Karneval besonders beliebt ist, sind viele Geschäfte, Schulen und Universitäten an diesen sechs Tagen geschlossen. Der Straßenkarneval bindet alle Bewohner Kölns ein. Zu allen Tages- und Nachtzeiten findet man verkleidete, fröhlich feiernde Menschen in der Altstadt und in den Kneipen der einzelnen Stadtviertel.

In Deutschland entstand der Karneval in seiner heutigen Form im 19. Jahrhundert. Am elften November 1823 bestimmte ein „Festordnendes Comité“2) in Köln das Datum zum Beginn der Vorbereitungen für einen Karnevalsumzug. Darum wird traditionell am 11.11 die neue Karnevalssession eröffnet. An diesem Tag erscheint vor dem Publikum das Dreigestirn3), bestehend aus Prinz, Bauer und Jungfrau, die prächtige Uniformen tragen. Das Dreigestirn wird jedes Jahr neu bestimmt. Es sind drei Männer, die für die Zeit vom 11.11. bis Aschermittwoch4) unbezahlten Urlaub nehmen, um allen Verpflichtungen nachkommen zu können.

Als Beginn der Fastnachtszeit gilt jedoch der Dreikönigstag (6. Januar). Die Fastnachtswoche dauert vom schmutzigen Donnerstag (Weiberfastnacht) über den Nelkensamstag, Tulpensonntag, Rosen-montag bis zum Fastnachtsdienstag, auch Veilchendienstag genannt. Dabei gibt es insbesondere am Rosenmontag entsprechende Umzüge.

Rosenmontagszug ist der Höhepunkt des Straßenkarnevals. Der Zug besteht aus Themenwagen, Fußgruppen, Musikkapellen, Garden und dem Wagen des Dreigestirns. Die Themenwagen sind dekorierte Trecker- oder LKW-Anhänger, die einem aktuellen Thema (z. B. aus der Politik) entsprechend meist humorvoll gestaltet werden. Themenwagen werden von Vereinen und Gruppen in mühevoller Kleinarbeit erstellt. Oft dauert die Herstellung der Dekoration fast das ganze Jahr. Fußgruppen werden aus kleinen Vereinen und Gruppen gebildet. Sie tragen alle die gleichen Kostüme. In Köln stehen beim Rosenmontagszug über eine Million Menschen am Straßenrand. Der Umzug führt durch die Innenstadt und dauert mehrere Stunden. Die Karnevalssession endet am Ascher-mittwoch, sechs Wochen vor Ostern. Mit dem Aschermittwoch beginnt in der katholischen Kirche die Fastenzeit5). Diese Zeit wird erst am Oster-sonntag beendet.

Пояснения к тексту:

1)der Auferstehung von Jesus Christi – воскрешение Иисуса Христа;

2)Festordnendes Comité – комитет по организации праздников;

3)das Dreigestirn – здесь: троица;

4)der Aschermittwoch – Пепельная среда, первый день сорока-дневного предпасхального поста, завершение карнавала;

5)die Fastenzeit – пост.

 

3 Antworten Sie auf die Fragen:

1 Wie heißen die wichtigsten Feste Deutschlands?

2 Wann feiert man Weihnachten?

3 Wann beginnt die Adventszeit?

4 Wann zündet man die Adventskerzen an?

5 Was kann man auf den Weihnachtsmärkten machen?

6 Was machen die Deutschen am Heiligen Abend?

7 Ist Ostern ein religiöses Fest?

8 Was suchen die Kinder im Garten am Morgen des Ostersonntags?

9 Was feiert man in Deutschland am 3. Oktober?

10 Welche kleineren Feste gibt es in den deutschen Regionen?

11 Welche Regionen gelten als Hochburgen des deutschen Karnevals?

12 Wann wird traditionell die neue Karnevalssession eröffnet?

13 Wann beginnt die Fastnachtswoche?

14 Was sieht man auf den Straßen von Köln in der Fastnachtswoche?

15 Von wem werden die Themenwagen und Kostüme vorbereitet?

 

4 Suchen Sie zu jedem Substantiv ein passendes Verb. Bilden Sie damit Sätze.

die neue Karnevalsession festliche Gottesdienste Kerzen prächtige Uniformen Glühwein bunt bemalte Eier allen Verpflichtungen den Weihnachtsbaum Feste Geschenke anzünden trinken tragen suchen zelebrieren feiern bekommen nachkommen schmücken eröffnen

5 Welche Sätze beschreiben den deutschen Weihnachtsmann, und welche seinen Kollegen Großväterchen Frost?

1 Er kommt zu Weihnachten.

2 Er kommt zu Silvester.

3 Seine Kleidung ist die Pelzmütze und der rote, blaue oder weiße Pelzmantel.

4 Seine Kleidung ist rot mit dem weißen Saum.

5 Er fährt mit Renntieren.

6 Er fährt mit drei weißen Pferden.

7 Er kommt mit einer Verwandten, seiner Enkelin, die Schnee-mädchen genannt wird. Über ihre Eltern oder Großmutter ist nichts bekannt.

8 Über seine Verwandten ist nichts bekannt.

9 Er kann die Kinder bestrafen, die nicht artig waren.

10 Wenn die Kinder im alten Jahr nicht artig waren, bringt er ihnen einfach keine Geschenke mit.

11 Er kommt aus dem Norden, vom Nordpol oder aus Lappland.

12 Er hat eine feste Adresse bekommen – in Belowezhskaja Puschtscha.

6 Spielen Sie ein Gespräch. Ihr Partner ist vor kurzem aus Köln gekommen, wo er den Karneval miterlebt hatte. Fragen Sie ihn über seine Eindrücke.

 

7 Finden Sie im Internet zusätzliche Informationen und Fotos zum Thema „Feste in Deutschland“. Veranstalten Sie ein Projekt „Auf Deutsch feiern“.

Wortliste zur Lektion:

 

Absatzmarkt m, -s,-märkte рынок сбыта
abstimmen голосовать
Alpenvorland n,-(e)s Предальпы
Amt n, -(e)s, -Ämter должность, пост; учреждение, ведомство
Angebot n, -s,-e предложение
ausbauen строить, создавать; расширить, развивать
ausstellen/stellte aus/ausgestellt выставлять
Ausschuss m,-es, Ausschüsse комитет
Aussprache f, -, -en произношение, выговор, акцент
Auswärtiges Amt n, -(e)s Министерство иностранных дел
Ballungsgebiet n, -, -es   район (область) высокой плот-ности населения, городская агло-мерация
Bauwerk n, -s,-e архитектурное сооружение
Beförderung f, -,-n перевозка, транспортировка
benötigen нуждаться
Beschwerde f, -, -n eine Beschwerde einlegen жалоба обратиться с жалобой
bestimmen назначать, устанавливать; опре-делять, быть определяющим
besiedeln населять
beteiligen, sich an+Dat. участвовать
beträchtlich значительный, большой
bewundern восхищаться
bildend bildende Kunst творческий; образовательный изобразительное искусство
Bildhauer m-s, - скульптор
Binnenhafen m, -s,-häfen речной порт
Binnenland n, -es     im Binnenland местность, удалённая от моря; государство, не имеющее выхода к морю внутри страны
Blutezeit f, -, -en расцвет
Boden m ,-s, Böden почва, земля
Braunkohle f, - бурый уголь
Buchhandlung f, -, -en книжный магазин
Bundesland n, -es, -länder федеральная земля
Bundesministerium n, -s, -rien Bundesministerium des Inneren федеральное министерство федеральное министерство вну-тренних дел
Bundesrat m, -(e)s бундесрат; федеральный совет (представительство земель в ФРГ)
Bundestag m, -(e)s бундестаг, федеральный парла-мент ФРГ
Bundesverfassungsgericht n, -s, -e федеральный конституционный суд (ФРГ)
Durchschnittsgeschwindigkeit f, -,-en средняя скорость
ehemalig бывший
eigen in eigener Verantwortung собственный, личный под личную ответственность
Einhaltung f, - соблюдение
einnehmen/nahm ein/hat eingenommen den ersten (zweiten) Platz einnehmen занимать (место, пост) занимать первое (второе) место
  einsetzen   помещать; назначать; вводить в действие
einzigartig уникальный, один в своем роде
  Eisenbahnstrecke f, -,-n   железнодорожный перегон, же-лезнодорожная линия; отрезок (железнодорожного) пути
empfangen/empfing/hat empfangen принимать
endgültig окончательный
energiesparend энергосберегающий
entfalten, sich 1) раскрываться, распускаться; 2) развиваться, расцветать
entstehen/entstand/ist entstanden возникать
erkennen/erkannte/hat erkannt узнавать
erleben пережить, испытать
erstrecken, sich простираться
erweisen, sich/erwies sich/ hat sich erwiesen оказываться (каким-либо, чем-либо); обнаруживаться
exekutiv исполнительный
feinmechanisch производящий приборы точной механики (промышленность)
flüchten убегать, спасаться бегством
führen вести
führend die führende Rolle f, -, -en ведущий, лидирующий ведущая роль
Gebirge n,-s,- горы; горная цепь
Gemäldegalerie f, -, -en картинная галерея
gemeinsam вместе, сообща
gering малый, незначительный
Gesetz n, -es, -e закон
gesetzgebend законодательный
Grundrecht n, -s, -e Grundrechte verletzen основное право нарушать основные права граждан
Handelsflotte f, -,-n торговый флот
Handwerksbetrieb m, -(e)s, -e ремесленная мастерская
hauptsächlich главным образом
Herstellung f, - производство, изготовление
Hochsprache f, -,-en литературный язык
Kammer f, -, -n палата
kühlgemäßigt прохладно-умеренный
Laden m, -s, Läden лавка, магазин
legislativ законодательный
leistungsfähig мощный, производительный
malerisch живописный
Marktwirtschaft f, -, en рыночная экономика
Mauer f, -, -n стена
Mehrheit f, - большинство
Meisterwerk n, -(e)s, -e шедевр
Mitte f,-,-n середина, центр
mittelalterlich cредневековый
Mittelgebirge n,-s,- горы средней высоты (до 2000 - 2500 м)
Mundart f, -, -en диалект
Nachfrage f , -,-n спрос
Nahrungsmittelindustrie f, -,-n пищевая промышленность
Niederschläge Pl. осадки
Norddeutsches Tiefland n ,-(e)s Северо-Германская низменность
Nordsee f,-,-n Северное море
nutzbar sich etwas nutzbar machen полезный пользоваться
Ostsee f,-,-n Балтийское море
Personenverkehr m, -s пассажирские перевозки
Plastik f, -, -en скульптура
prächtig роскошный
Preis m, -es,-e цена
Produktion f, -,-en продукция; производство
prominent видный, значительный; авторитетный
Regierungspolitik f, - политика правительства
Reich n, -es,-e империя
Reihe f, -, -n ряд; серия; очередь; порядок
reizvoll привлекательный; прелестный
Richtlinie f, -, -en директива, руководящие указания
Rindfleisch n, -es говядина
schaffen/schuf/hat geschaffen создавать, творить
selbst 1) сам, сама, само, сами; 2) даже
Schiff n, -s,-e корабль
schließen/schloss/hat geschlossen закрывать
Schweinefleisch n, -es свинина
Seehafen m, -s,-häfen морской порт
Sonderausstellung f, -, en специальная выставка
Staatsgebiet n,-(e)s,-e территория государства
Staatsgewalt f, - государственная власть
Steinkohle f, - каменный уголь
Steinkohlenbergbau m, -s угольная промышленность
Stellung f, -, -en eine höhere Stellung положение (в пространстве); (общественное) положение; место, должность,
Steuer f, -, -n налог
Stimme f, -, -n голос
Straßenfahrzeugbau m, -s автомобилестроение
Strömung f,-,-en течение
Teil m, -s,-e zum Teil часть, доля частично
teilen делить
Teilung f,-,-en деление, разделение
übernehmen/übernahm/hat übernommen eine Aufgabe übernehmen получать, принимать; брать на себя брать на себя задачу (задание)
umnennen/nannte um/umgenannt переименовать
unterscheiden/unterschied/ hat unterschieden различать, распознавать
unterschiedlich различный, разнообразный
Verbreitung f, -, -en weltweite Verbreitung finden распространение распространиться по всему миру
vereinen объединять, соединять
vereint соединённый, объединённый
verfassungswidrig противоречащий конституции, неконституционный
verhältnismäßig относительный; сравнительный; соответственный
Verteidigung f, - защита, оборона
Vertretung f, -, -en Volksvertretung, -, -en представительство народное представительство
vielfältig многообразный; многогранный, разнообразный, разносторонний
völlig полностью
wachen über+Akk. следить; заботиться; стоять на страже (чего-либо)
Wähler m, -s, - избиратель
Wahlrecht n, -(e)s, -e избирательное право (право изби-рать и быть избранным)
Wahrzeichen n, -s, - символ
Wappen n, -s, - герб
Ware f, -,-n товар
Welthandel m, -s мировая торговля
Wettbewerb m, -s, -e соревнование, конкурс; состяза-ние; конкуренция
widmen посвятить
zahlreich многочисленный
zusammentreten/tritt zusammen /ist zusammengetreten сходиться, собираться
zuschreiben/schrieb zu / hat zugeschrieben приписывать
Zweck m, -(e)s, -e цель; надобность; назначение

 


 

L e k t i o n 5

UMWELTSCHUTZ

 





Последнее изменение этой страницы: 2016-07-14; просмотров: 673; Нарушение авторского права страницы; Мы поможем в написании вашей работы!

infopedia.su Все материалы представленные на сайте исключительно с целью ознакомления читателями и не преследуют коммерческих целей или нарушение авторских прав. Обратная связь - 3.85.80.239 (0.007 с.)