ЗНАЕТЕ ЛИ ВЫ?

Setzen - sitzen; stellen - stehen; legen - liegen



 

Häufige Fehler:

a) Verwechslung der Verben setzen, stellen, legen mit ihren Entsprechungen sitzen, stehen, liegen

b) Verwechslung der Stammformen.

Merke:

a) (sich) stellen, (sich) setzen, (sich) legen → Bewegungen auf ein Ziel hin → Frage wohin? → Präposition der Gruppe d + Akkusativ:

Wohin stellt er das Buch? - In den Bücherschrank.

Wohin setzt er das Kind? - Auf den Stuhl.

Wohin legt er sich? - Ins Bett.

b) stehen, sitzen, liegen —* keine Bewegung mehr —» Frage wo? —> Präposition der Gruppe d + Dativ ( —» Anhang, Tab. 1):

Wo steht das Buch? - Im Bücherschrank.

Wo sitzt das Kind? - Auf dem Stuhl.

Wo liegt er? - Im Bett.

 

Achtung: Die Verben unter a) sind schwache Verben:

(sich) stellen, stellte (sich), hat (sich) gestellt (sich) setzen, setzte (sich), hat (sich) gesetzt (sich) legen, legte (sich), hat (sich) gelegt

 

Sie haben entweder ein Reflexivpronomen oder ein Akkusativobjekt bei sich: Er setzt sich auf den Stuhl. - Er stellt die Tassen in den Schrank.

Die Verben unter b) sind starke Verben.

 

Besonderheit: Das Verbhängen, hängte, hat gehängt gehört zu den Verben unter a): Er hat den Mantel an die Garderobe gehängt, (wohin?) Das Verb hängen, hing, hat gehangen gehört zu den Verben unter

b): Der Mantel hat an der Garderobe gehangen, (wo?)

 

Zum Sprachgebrauch:

a) Im Deutschen sagt man: Der Vogel sitzt auf dem Ast. (nicht: steht)- Eine Fliege sitzt auf der Butter. - Die Brille sitzt auf der Nase. - Der Flut sitzt auf dem Kopf.

b) Man sagt zwar: Messer und Gabel liegen auf dem Tisch. Aber: Teller und Tassen stehen auf dem Tisch, (nicht: liegen!)

c) Man setzt sich auf den Stuhl, aber in den Sessel. (Man sitzt auf dem Stuhl, aber im Sessel.) - Man legt sich auf die Couch, aber ins Bett. (Man liegt auf der Couch, aber im Bett.)

 

„gestellt“ oder „gestanden“? Ergänzen Sie auch die fehlenden Endungen.

1. Hast du schon die Teller auf d___ Tisch ____________?

2. Haben die Bücher nicht in mein___ Bücherschrank ____________?

3. Das Geschirr (= Teller, Tassen usw.) hat immer in dies___ Küchenschrank ____________.

4. Hast du den Topf mit der Milch auf d___ Herd ____________? (der Herd)

5. Ich habe die Kisten in d___ Keller ____________.

6. Die Leute haben drei Stunden in d___ Kälte ____________.

 

„gesetzt“ oder „gesessen“? Ergänzen Sie auch die fehlenden Endungen.

7. Er hat sich auf ein___ Stuhl ____________.

8. Die Kleine hat die Puppe in d___ Kinderwagen ____________ .

9. Der Tourist hat sich in ein___ Taxi ____________.

10. Hast du schon mal in ein___ Flugzeug ____________?

11. In dies___ Sessel hat sie ____________, als plötzlich der Einbrecher kam.

12. Sie hat im Alter oft vor d___ Fernseher ____________

 

„gelegt“ oder „gelegen“? - Ergänzen Sie auch die fehlenden Endungen.

13. Ich habe das Geld in d___ Schreibtisch ____________.

14. Das Geld hat gestern noch hier in dies___ Schublade ____________.

15. Ich habe dir das Buch auf d___ Nachttisch ____________.

16. Als ich kam, hat sie schon (im/in das) ___ Bett ____________

17. Sie hatte sich schon früh (im/ins) ___ Bett ____________

18. Hast du die Kinder schon (in dem/ins) ___ Bett ____________?

 

„setzen“, „stellen“ oder „legen“?

19. die Teller in den Schrank ____________

20. das Besteck (= Messer, Gabel, Löffel) in die Schublade ____________

21. die Gläser auf den Tisch ____________

22. die Schüssel aufs Regal ____________

23. ein Buch auf den Tisch ____________

24. die Bücher in den Bücherschrank ____________

25. die Hände auf den Rücken ____________

26. das Kind auf den Stuhl ____________

27. und den Stuhl an den Tisch ____________

28. den Topf auf den Herd ____________

29. sich aufs Pferd ____________

30. die Hand zum Gruß an die Mütze ____________

 

„sitzen“, „stehen“ oder „liegen“? Ergänzen Sie die passende Präsensform.

31. Die Vögel ____________ auf dem Baum.

32. (Im Bus:) Du ____________ auf meinem Fuß!

33. Die Teller ____________ schon auf dem Tisch.

34. Besen und Staubsauger ____________ in der Ecke.

35. Auf deinem Arm ____________ eine Stechmücke!

36. Wo ist meine Brille? - Die ____________ auf deiner Nase!

37. Lass das Geschirr nur ____________!

38. Unsere neuen Adressen ____________ noch nicht im Telefonbuch.

39. Die Orte Offenbach, Hanau und Friedberg ____________ in der Nähe von Frankfurt.

40. Die Telefonkabel ____________ unter der Erde.

22 . siegen über - besiegen

 

siegen (siegte, hat gesiegt) über (+ A) In der Schlacht von Trafalgar siegten die Engländer über die Spanier. - Nach langem Streit siegte die Vernunft, und sie einigten sich.

jemanden/etwas besiegen (besiegte, hat besiegt) Bei Trafalgar besiegten die Engländer die spanische Armada. - Heinz besiegte Peter im 1000Meter-Lauf. - Er besiegte seine Angst vor der Prüfung.

 

„siegen“ oder „besiegen“?

1. Gestern habe ich ihn im Tischtennis ____________..

2. Werder Bremen hat über Borussia Dortmund 1:0 (eins zu null) ____________..

3. Napoleon hat fast alle seine Feinde ____________.

4. Bei Philippi haben Marcus Antonius und Octavian über die Mörder Cäsars _____.

5. Die Expedition hat alle Schwierigkeiten ____________ und ist mit wichtigen Ergebnissen zurückgekommen.

6. Die Mieter haben in der Auseinandersetzung mit dem Vermieter ____________.

Sprechen - besprechen

jemanden sprechen (spricht, sprach, hat gesprochen); mit jemandem über jemanden / etwas sprechen; von jemandem / etwas sprechen Morgen spreche ich Professor Möller /... mit Professor Möller über mein Referat. - Er sprach von den wirtschaftlichen Schwierigkeiten.

 

etwas (A) mit jdm. besprechen (bespricht, besprach, hat besprochen); sich mit jdm. über jdn./ etwas besprechen Professor Möller will meine Arbeit mit mir besprechen. - Wir müssen uns noch über unser gemeinsames Vorgehen besprechen.

 

Verwenden Sie das jeweils andere Verb.

Wir haben unsere Reise noch nicht in allen Einzelheiten besprochen. ____________

Morgen werde ich mit dem Hausherrn über die Mietbedingungen sprechen ____________

Sie sprachen über die letzten Ereignisse in der Stadt ____________

Wir müssen noch darüber sprechen, was wir in den Ferien machen wollen. ____________.

Das besprechen wir lieber morgen! ____________

Hast du mit ihm schon über die Schuldenregelung gesprochen? ____________

24. überweisen - überweisen an/auf/durch

 

jemandem etwas überweisen (überwies, hat überwiesen) Geld durch Bank oder Post weiterleiten: Ich habe dir gestern 500 DM überwiesen.

 

jemanden/etwas überweisen an (+ A) weiterleiten an eine Person/eine Firma: Der Arzt hat den Patienten an den Facharzt überwiesen. - Ich habe das Geld an das Versandhaus überwiesen.

 

etwas überweisen auf (+ A) Geld auf ein Konto einzahlen: Überweisen Sie bitte 20 Euro,- auf mein Konto!

 

etwas überweisen durch (+ A) Geld durch die Bank oder durch die Post senden: Das Geld wurde Ihnen gestern durch die Post überwiesen.

 

Welche Präposition ist richtig?

1. Mein Betrieb überweist mein Gehalt ____________ mein Konto bei der Bank.

2. Gestern habe ich Geld ____________ meine Eltern überwiesen.

3. Die Firma hat mir den Betrag ____________ die Post überwiesen.

4. Der Hausarzt hat meinen Freund ____________ einen Facharzt überwiesen.

5. ____________ welches Konto soll ich Ihnen das Geld überweisen?

6. Am besten überweisen Sie die Miete ____________ die Bank.





Последнее изменение этой страницы: 2016-12-10; Нарушение авторского права страницы

infopedia.su Все материалы представленные на сайте исключительно с целью ознакомления читателями и не преследуют коммерческих целей или нарушение авторских прав. Обратная связь - 3.236.156.32 (0.008 с.)