ЗНАЕТЕ ЛИ ВЫ?

Setzen Sie die fett gedruckten Substantive in den Plural.



1. In der Dunkelheit war nur das Licht des Signalturmeszu sehen. 2. Der Lotsekommt am Leuchtturm oder an der Hafeneinfahrt an Bord. 3. Der Salonim Oberdeck steht den Passagieren unseres Dampfers zur Verfügung. 4. Der Kabinensteward führte den Passagierin seine Kabine.5. Auf der Werftwurde der Tankergebaut. 6. Das Fallreepwird von den Matrosen heruntergelassen. 7. Am Mastflattern Wimpel. 8. Das Rettungsbootmusste aufs Wasser runtergelassen werden. 9. An welcher Bildungsstättewird ein Kapitän (ein Steuermann)ausgebildet?

Text 10

Das jungvermählte Ehepaar Lehmann tritt seine erste gemeinsame Seefahrt an. Ein alter Taxifahrer hilft der 22-jährigen Frau Lehmann aus dem Wagen auszusteigen und wünscht ihr und ihrem Gatten eine glückliche Hochzeitsreise, angenehme Flitterwochen und frohe Heimkehr.

Die Eheleute gehen auf den mächtigen Überseedampfer «August Bebel» zu, der stolz über den kleinen Fisch- und Flussdampfern emporragt. Die Lehmanns haben ihr Gepäck bereits im Voraus an Bord befördern lassen und möchten sich jetzt unbesorgt den Betrieb in einem großen Hafen ansehen. Dafür bleibt aber keine Zeit mehr: Die Sirene heult, und sie müssen sich zum Laufsteg beeilen, der in wenigen Minuten an Deck gehoben werden soll. Sie rennen hinauf, finden ihre Kabine und kehren schnell an Deck zurück, um den Augenblick nicht zu verpassen, wo das Schiff in hohe See stechen wird. Der Kapitän steigt auf die Kommandobrücke und drückt den Griff des Maschinentelegraphs herunter. Auf dieses Kommando setzen die Turbinen ein, die Taue, die das Schiff an der Anlegestelle halten, werden gelöst; der Anker wird gelichtet. Ein schriller Pfiff ertönt, und die Schlepper nehmen das riesige Wasserfahrzeug ins Schlepptau und bringen es immer weiter von der Küste weg, die sich langsam um ihre Achse zu drehen scheint: der Seekanal bildet eine Kurve, in die die «August Bebel» langsam hineinfährt.

Die Menschen, die am Kai geblieben sind, werden immer kleiner, während der Leuchtturm immer besser zu sehen ist. Die Schlepper lösen sich vom Schiff, machen eine Rechtsschwenkung und dampfen in der Richtung des Hafens ab; die Heizer und Maschinisten arbeiten unten fieberhaft; sie müssen ununterbrochen die gefräßigen Kessel speisen, damit die Schiffsschraube die vorgeschriebene Anzahl von Umdrehungen macht.

Die Offiziere und Maate erteilen Befehle durch die Lautsprecher, die Matrosen und Schiffsjungen laufen vom Bug zum Heck hin und her, in der Kombüse versuchen die Köche, ihre Suppen nicht zu verschütten und die Braten von den Pfannen nicht herabgleiten zu lassen, da das Schiff schon zu stampfen und zu schlingern beginnt.

Frau Lehmann fühlt ein ekelhaftes Würgen in der Kehle: Das sind die ersten Anzeichen der Seekrankheit. Begleitet von ihrem Mann, geht sie in ihre Kajüte und bleibt dort bis Abend; mit Anbruch der Nacht legen sich die Wellen, sie fühlt sich wohler und äußert den Wunsch, in den Salon zu gehen und ein bisschen zu essen. Für morgen hat sie vor, auch das Schwimmbecken und den Tanzboden sowie das Kino zu besuchen und auf dem Deckkort Tennis zu spielen. Sie will während der Seereise das Leben so gut wie möglich genießen, um sich nach der Heimkehr wieder mit frischen Kräften an die Arbeit zu machen.

Textaufgabe

1. Betiteln Sie den Text.

2. Beantworten Sie folgende Fragen zum Text.

1. Wann unternehmen die Lehmanns ihre erste Seereise? 2. Wie alt ist Frau Lehmann? 3. Wie kommt das junge Ehepaar zum Hafen? 4. Auf welchem Dampfer verbringen sie ihre Flitterwochen? 5. Können die Lehmanns sich den Betrieb im Hafen vor dem Abgang der «August Bebel» genau ansehen? 6. Wo befinden sie sich, wenn das Schiff in See sticht? 7. Wer gibt das Zeichen zur Abfahrt des Dampfers? 8. Wann werden die Taue gelöst, die das Schiff am Kai halten? 9. Läuft der riesige Dampfer mit eigener Motorkraft aus? 10. Wo lösen sich die Schlepper vom Dampfer? 11. Ist die Überfahrt stürmisch gewesen? 12. Wie verleben die Lehmanns den ersten Tag ihrer Seereise?

6. Erzählen Sie über Ihre Seereise.

Unterthema 5. Im Zoll

Wortschatz zum Thema

abfertigen – оформлять die Feststellung, -, -en – обнаружение abstempeln – поставить штамп die Formalität abwickeln – выполнить формальность angeben – указать gebührenfrei – беспошлинный die Ausfuhr, -, -en – вывоз, экспорт der Pass gilt nicht mehr – паспорт больше не действительный ausfuhrverboten sein – быть запрещенным к вывозу genehmigungsfrei – не требующий разрешения das Ausreisevisum ausstellen, verlängern– выдать, продлить выездную визу das Gepäck zur Zollkontrolle vorzeigen – предъявлять багаж к таможенному контролю das Bargeld, -(e)s – наличные деньги das Gesetz verletzen, einhalten – нарушать закон, соблюдать закон beglaubigen– заверять, засвидетельствовать gesetzwidrig – противозаконный die Behörde, -, -n – ведомство, орган der Grenzsoldat, -en, -en – пограничник beschlagnahmen – конфисковать, изымать die Halle für Zollkontrolle – досмотровый зал bestätigen – подтверждать der Impfnachweis, -es, -e – свидетельство о прививках die Deklaration, -, -en –декларация der Kofferboden, -s, - – дно чемодана deklarieren – декларировать der Kontrollvermerk, -(e)s, -e – отметка о результатах досмотра die Dienstreise, -, -n – командировка die Munition – боеприпасы das Druckerzeugnis, -ses, -se – печатное издание durchfahren – ехать, следовать транзитом durchkommen – пройти через что-то ordnungsgemäβ – надлежащим образом die Durchsuchung, -, -en – досмотр die Quote überschreiten –превышать квоту das Einreisevisum, -s,-sa – въездная виза die Reisegebrauchsgegenstände – предметы личного пользования einziehen – изымать, конфисковывать der Reiseproviant, -(e)s, -e – продукты питания на дорогу die Erklärung, -,-en – объяснение, декларация der Reisezweck, -(e)s, -e – цель (надобность) поездки feststellen– устанавливать; задерживать (контрабанду) der Schmuggel, -s – контрабанда verzollen – облагать пошлиной der Zoll, -(e)s, Zölle – пошлина; таможня das Suchtmittel, -s,- – наркотик die Zollaufsicht, -, -en – таможенный контроль das Übergepäck, -(e)s, -e – лишний вес (багажа) die Zollbestimmungen pl – таможенные правила überschreiten– превышать unterschreiben– подписывать zollfrei – беспошлинный die Valuta, -, -en – валюта der Zöllner, -s, - – таможенник aus Versehen – по ошибке, по недоразумению die Zollkontrolle, -, -n – таможенный контроль die Verheimlichung, -, -en – сокрытие, утайка, умолчание zollpflichtig – облагаемый пошлиной in angemessenen Mengen – в разумных количествах die Kostbarkeit, -, -en – ценность der Transit, -(e)s, -e – провоз, транзит   der Sichtvermerk,-(e)s, -e – виза vorführen– показывать, предъявлять die Staatsangehörigkeit – гражданство in Ziffern – цифрами (сумму) stempeln – ставить печать, штемпелевать das Zollamt –(e)s, ~ämter – таможня der Tierhalter, -s, - – владелец животного der (die) Zollbeamte, -n, -n – таможенник unbeschränkt – неограниченный die Zolldeklaration -, -en – таможенная декларация das Zolldelikt -(e)s, -e – действие, нарушающее таможенное правило die Unterschrift -, -en – подпись die Vollmacht ausstellen – выдавать доверенность gratis– бесплатно die Gepäckfracht, -, -en – плата за провоз багажа die Sachen herauslegen – выкладывать вещи die Abfertigung, -, -en – регистрация die Formalität, -, -en – формальность die Angaben pl – сведения, данные die Gebühr, -, -en – тариф, пошлина, сбор anmelden – заявлять der Geldstrafe unterziehen – подвергать денежному штрафу die Ausfuhrgenehmigung, -, -en – разрешение на вывоз die Genehmigung, -, -en – разрешение das Ausreisevisum, -s, -sa – выездная виза genehmigungspflichtig – требующий разрешения ausstellen – выдавать das Begleitdokument, -(e)s, -e – сопроводительный документ die Grenze passieren – пересекать границу die Bescheinigung, -, -en – справка, свидетельство das Grenzzollamt, -(e)s, ~ämter – пограничная таможня gültig – действительный, имеющий законную силу die Beschränkung aufheben – отменить ограничение illegal – незаконно die Besuchsreise – поездка по приглашению der Inhaber, -s,- – владелец die Deklaration ausfüllen – заполнить декларацию der Kontrollraum, -(e)s, ~ räume – досмотровый зал die Devisen pl – валюта der Kunstgegenstand, -(e)s, ~stände – предмет искусства die Drogen pl – наркотики mitführen – провозить с собой die Nichteintragung, -, -en – неуказание (в декларации) auf der Durchreise sein – следовать транзитом die Passkontrolle, -, -n – паспортный контроль die Einfuhr, -, -en – ввоз das Rauschgift -(e)s, -e – наркотик einwechseln – разменивать (деньги) der Reisepass, -es, ~ pässe – заграничный паспорт erheben– взимать (пошлину) das Reiseziel, -(e)s, -e – цель (пункт назначения) поездки die Erlaubnis – разрешение der Schmuck –(e)s, ohne pl. – украшение die geschmuggelten Waren feststellen, beschlagnahmen – задерживать, конфисковать контрабанду die Versicherungspolice, -, -n – страховой полис der Schmuggler, -(e)s, - – контрабандист das Visum, -s, -sa и -sen – виза die Spirituosen pl– спиртные напитки in Worten – прописью der Stempelabdruck, -(e)s, ~drücke – штамп

Wortschatzaufgaben

1. Übersetzen Sie ins Deutsche.

1. В Вашем чемодане обнаружены вещи, запрещенные к ввозу в нашу страну. 2. Вы можете упаковать свои вещи. 3. Подпишите здесь. 4. Приготовьте паспорта и декларации. 5. Сколько у вас иностранной валюты? 6. Пожалуйста, предъявите все Ваши доллары, я их посчитаю. 7. Я здесь в командировке. 8. Вы заполнили декларацию? 9. Бланке деклараций находятся на столе в центре зала. 10. Сколько у Вас всего багажных мест? 11. Такое количество не облагается пошлиной. 12. У Вас есть какие-нибудь вещи для предъявления к таможенному досмотру? 13. Когда Вы принесете квитанцию, я поставлю Вам штамп. 14. Книги тоже запрещены для вывоза? 15. Эти вещи мне не принадлежат. 16. Но это Вы должны еще доказать. 17. В какую страну Вы следуете? 18. Извините за задержку. 19. Какие документы я должен Вам предъявить? 20. У Вас есть наркотики или принадлежности для их употребления? 21. Необходимо указать в декларации точное количество денег цифрами и прописью.

 

2. Übersetzen Sie ins Russische.

1. In Ihrem Koffer wurden Gegenstände entdeckt, die zur Einfuhr in unser Land verboten sind. 2. Sie können Ihre Sachen einpacken. 3. Unterschreiben Sie hier. 4. Halten Sie die Pässe und Deklarationen bereit. 5. Wie viel ausländische Währung haben Sie bei sich? 6. Können Sie mir bitte Ihre Dollars vorzeigen, ich werde sie zählen. 7. Ich bin beruflich hier. 8. Haben Sie die Zolldeklaration ausgefüllt? 9. Die Formulare liegen auf dem Tisch in der Mitte der Halle. 10. Wie viele Gepäckstücke haben Sie? 11. Diese Menge ist nicht zollpflichtig. 12. Haben Sie dem Zoll etwas vorzuführen? 13. Wenn Sie die Quittung bringen, werde ich Sie abstempeln. 14. Sind Bücher auch zur Ausfuhr verboten? 15. Diese Sachen gehören mir gar nicht. 16. Das müssen Sie noch beweisen! 17. In welches Land fahren Sie? 18. Entschuldigen Sie bitte, dass ich Sie so lange aufgehalten habe. 19. Welche Papiere muss ich Ihnen vorzeigen? 20. Führen Sie Narkotika oder Rauschgiftzubehör mit? 21. Sie müssen die Währungen in Ziffern und Worten in der Deklaration genau angeben.

 

Lesen Sie den Dialog.

Bei der Zollabfertigung

Zöllner: Würden Sie mir bitte Ihren Pass (Ausweis), Ihr Flugticket und Ihre Zollerklärung vorlegen?

Fluggast: Bitte, hier ist alles.

Z.: Danke. Ist das Ihr ganzes Handgepäck?

F.: Ja, ein Koffer und eine Reisetasche. Die möchte ich in die Flugkabine nehmen.

Z.: Haben Sie etwas zu verzollen?

F.: Nein.

Z.: Ich hätte gern gewusst, ob Sie ausländische Währung und Geschenke bei sich haben.

F.: Ich habe alles in der Zollerklärung angegeben.

Z.: Führen Sie Drogen, Waffen, Antiquitäten oder Kunstwerke mit?

F.: Gott bewahre! Nein!

Z.: Würden Sie bitte Ihren Koffer und Ihre Tasche öffnen?

F.: Bitte. Diese Sachen sind für meinen persönlichen Gebrauch. Die sind doch zollfrei, nicht?

Z.: Ja, sie sind nicht zollpflichtig. Stellen Sie bitte Ihr Gepäck auf die Waage.

F.: Habe ich etwa Übergepäck? Muss ich nachzahlen?

Z.: Ja, Übergewicht wird extra berechnet. Ihr Gepäck wird in einem Röntgengerät durchleuchtet. Auβerdem führt unser Sicherheitspersonal hier auch die Suche nach metallischen Gegenständen durch. Ich bitte Sie, durch den elektronischen Türrahmen zu gehen. Legen Sie aber zunächst alle am Körper getragenen Metallgegenstände hier auf den Tisch, sonst veranlassen sie mit einem Warnton unser Sicherheitspersonal zur Nachkontrolle. Ich bitte Sie um Verständnis, denn Ihre Sicherheit ist uns sehr wichtig.

F.: Ich verstehe und habe natürlich nichts dagegen.

Z.: Na gut, es scheint alles in Ordnung zu sein. Bitte, hier sind Ihre Bordkarte mit der Sitznummer und der Einsteigezeit sowie Ihr Flugschein mit einem Gepäckabschnitt. Den brauchen Sie, um Ihr Gepäck am Ankunftsort zu erhalten.

F.: Danke. Darf ich jetzt durchgehen?

Z.: Ja, bitte. Auf Wiedersehen! Und achten Sie auf die Durchsagen.

 

Lesen Sie den Dialog.

Herr Schmidt: So, endlich sind wir angekommen. Ich nehme an, unser Flugzeug fliegt erst in einer Stunde, so dass wir eine Menge Zeit haben.

Herr Müller: Es stimmt zwar, ich vermute aber, dass Sie sich zuerst registrieren lassen müssen. Und dann müssen Sie noch Ihr Gepäck wiegen lassen. Darf ich Ihnen helfen, Ihre Taschen zu tragen?

Herr Schmidt: Vielen Dank, es ist aber nicht nötig. Der Portier wird für die Taschen sorgen. Diese Tasche nehme ich an mich. Hallo! Tragen Sie bitte diese zwei Taschen zum Wiegen! Zum Beamten, der die Reisenden registriert. Ich hätte gern gewusst, wie viel Gepäck ich mit an Bord nehmen darf?

Zollbeamter: Da Sie mit der Touristenklasse fliegen, darf Ihr Gepäck das Gewicht von 21 Kilo nicht überschreiten. Ihr Übergepäck müssen Sie bezahlen – eine Mark für jedes zusätzliche Kilo.

Herr Schmidt: Oh, soweit ich beurteilen kann, wiegen meine Sachen gar nicht so viel. Schauen Sie, es sind nur 20 Kilo. Darf ich diese Reisetasche mit an Bord nehmen?

Zollbeamter: Sicher. Wir kennzeichnen es mit „cabin“. Diese Tasche müssen Sie jedoch abgeben.

Herr Schmidt: Wird gemacht.

Zollbeamter: Jetzt begeben Sie sich bitte in den Warteraum. Ihr Flug und Ankunftsort werden ausgerufen.

Lesen Sie den Dialog.

Zollbeamter: Guten Abend, meine Dame! Haben Sie dem Zoll etwas vorzuweisen?

Reisende: Nicht, dass ich wüsste.

Zollbeamter: Aber gute Frau, jeder hat etwas, was er vorweisen muss?

Reisende: Nun ich aber nicht.

Zollbeamter: Darf ich Sie fragen, ob Sie diesen Vermerk hier gelesen haben?

Reisende: Welchen Vermerk? Ach diesen da! Aber gewiss, hundertmal.

Zollbeamter: Und Sie sagen immer noch, dass Sie in der Deklaration nichts anzugeben haben – keine Zigaretten?

Reisende: Nein, ich rauche nicht. Das ist eine schlechte Angewohnheit.

Zollbeamter: Mich interessiert, ob Sie Wein oder Schnaps mitführen?

Reisende: Mitnichten. Ich trinke nicht, nicht einen Tropfen.

Zollbeamter: Auch keinen Pelzmantel?

Reisende: Auch keinen. Ich trage niemals welche. Ich habe Tiere gern.

Zollbeamter: Auch kein Parfüm?

Reisende: Hören Sie mal, junger Mann. Ich stehe jeden Morgen um 5 Uhr auf. Ich renne fünfmal um den Park vor dem Frühstück. Zum Mittag esse ich nur eine Banane. Weder rauche ich, noch benutze ich Parfüm, noch trage ich Pelzmantel. Ist es Ihnen klar?

Zollbeamter: Schon gut, schon gut! Würden Sie bitte diese Tasche öffnen?

Reisende: Soll ich diese Tasche öffnen?

Zollbeamter: Ja, seien Sie so nett und öffnen Sie bitte diese Tasche!

Reisende: Ja, wenn Sie mich so nett bitten.

Zollbeamter: Was haben wir denn da – eine goldene Uhr?

Reisende: Ach das. Das ist eine Kleinigkeit für meinen Mann.

Zollbeamter: Ach so. Und was ist das – eine Flasche Brandy, nicht?

Reisende: Es stimmt. Das ist ein kleines Geschenk für meinen Schwiegervater.

Zollbeamter: So ist es also. Und was ist das – eine Perlenkette, wie?

Reisende: Na und? Das ist eine Kleinigkeit für meine Mutter. Haben Sie was dagegen?

Zollbeamter: Und diese Flasche Schnaps ist eine Kleinigkeit für…

Reisende: … für meinen Hund, einen Bernhardiner.

Zollbeamter: So, ich verstehe. Ich glaube, Sie werden mitkommen müssen, um mit meinem Vorgesetzten zu sprechen.

Reisende: Da muss ich wohl.

 

Lesen Sie den Dialog.

Zollbeamter: Darf ich mir Ihr Visum ansehen?

Reisende: Aber bitte!

Zollbeamter: Was für ein schöner Hund! Gehört er Ihnen?

Reisende: Ja, er ist der beste Freund auf der Welt! Er beschwert sich nie, er stört mich nicht, und er schnarcht nachts nie.

Zollbeamter: Ich glaube, es ist ein Schäferhund, und er ist drei Jahre alt.

Reisende: Alle Achtung! Sie sind ein guter Fachmann auf dem Gebiet.

Zollbeamter: Ich bin zwar kein Hundefachmann, aber ich besitze einen Hund. Haben Sie ein Veterinärzeugnis für Ihren Hund?

Reisende: Ein Veterinärzeugnis? Wozu das noch?

Zollbeamter: Gemäβ unseren Gesetzen darf kein Hund und keine Katze ohne dieses Zeugnis einreisen.

Reisende: Du meine Güte! Es ist nicht zu glauben! Ich dachte immer, der Zoll hat mehr mit Schmugglern und Terroristen zu tun, und nicht mit Hunden. Mir ist niemals der Gedanke gekommen, dass so ein lieber und schlauer Hund, wie mein kleiner Rex, so etwas wie ein Zeugnis, oder wie Sie das nennen, benötigt!

Zollbeamter: Das mag schon stimmen. Laut unseren gesetzlichen Bestimmungen müssen nicht nur Tiere, sondern auch alle Nahrungsmittel, z. B. Obst, Gemüse, Pflanzen, der Zollkontrolle unterzogen werden.

Reisende: Sachen gibt’s!

Zollbeamter: Ich will Ihnen auch nun Folgendes zu bedenken geben. Das Wetter in unserem Land ist in dieser Jahreszeit sehr schlecht. Wenn Ihr Hund nicht ganz gesund ist, wird er unseren Winter nicht überstehen.

Reisende: Na ja. Und was soll ich jetzt tun?

Zollbeamter: Gehen Sie bitte hier entlang! Da Sie kein Veterinärzeugnis besitzen, werde ich unseren Tierarzt rufen. Er wird Ihren Hund untersuchen.

Reisende: Und was soll ich mit meinem Gepäck tun? Wohin mit ihm? Soll ich es etwa mitschleppen?

Zollbeamter: Sie brauchen es gar nicht. Sie können Ihr Gepäck hier in der Gepäckaufbewahrung lassen. Sie ist rund um die Uhr geöffnet.

 

7. Übersetzen Sie ins Deutsche.

1. В какую страну Вы следуете? 2. Вам придется распаковать весь багаж. 3. Вы должны заплатить пошлину. 4. Предъявите Ваш паспорт, визу и декларацию. 5. Это спорный вопрос. 6. Имеются ли у Вас вещи сверх установленной квоты? 7. Должен Вам возразить. 8. Вам нужно продлить визу. 9. Вам не следует так волноваться. 10. Я настоятельно прошу Вас открыть Вашу дорожную сумку. 11. У Вас есть ветеринарный сертификат на Вашу собаку? 12. Во время досмотра хождение по вагону запрещается. 13. Просим приготовить вещи для таможенного контроля. 14. Мы вынуждены составить протокол о задержании предметов контрабанды.15 .Вам нужно написать объяснительную записку. 16. Приготовьте паспорта и декларации. 17. Я здесь в командировке. 18. Мне можно теперь пройти? 19. Где производится таможенный досмотр? 20. Вы заполнили декларацию? 21. У меня 2 багажных места и ручная кладь. 22. Они не облагаются пошлиной, не правда ли? 23. Вес багажа не должен превышать 20 кг. 24. Вы задекларировали все свои деньги? 25. Ваша цель поездки? 26. Напишите в графе «цель поездки» – «личная». 26. Разрешите взглянуть на Вашу въездную визу. 27. Вы ознакомились с этим примечанием? 28. Открыть чемодан? 29. Предъявите, пожалуйста, Вашу таможенную декларацию. 30. У вас имеется оружие и боеприпасы? 31. У Вас есть какие-нибудь вещи для предъявления к таможенному досмотру? 32. Сколько багажа можно провести в самолёте?

 

8. Übersetzen Sie ins Russische.

1. Ihr Pass ist abgelaufen. 2. Haben Sie dem Zoll etwas vorzuführen? 3. Wie viel Gepäckstücke haben Sie? 4. Und kann ich auch meine Dollars gegen Euros umtauschen? 5. Haben Sie zollpflichtige Gegenstände mit? 6. Entschuldigen Sie, dass ich Sie so lange aufgehalten habe. 7. Darf ich jetzt passieren? 8. Sie müssen die Währungen in Ziffern und Worten in der Deklaration genau angeben. 9. Sind Sie hier auf Durchreise? 10. Haben Sie Antiquitäten bei sich? 11. Schreiben Sie unter dem Punkt „Zweck der Reise“ „aus persönlichem Grund“. 12. Da diese Gegenstände in der Zolldeklaration nicht angegeben und bei der mündlichen Befragung nicht deklariert wurden, werden sie als Schmuggelartikel beanstandet. 13. Während der Zollkontrolle des Handgepäcks und der körperlichen Durchsuchung wurden bei Ihnen die vor der Zollkontrolle versteckten Gegenstände, Devisen und Devisenwerte entdeckt. 14. Wir sind gezwungen, ein Protokoll über die Beanstandung der Schmuggelgegenstände auszufertigen. 15. Das erscheint mir fragwürdig. 16. Ich hätte gewisse Bedenken.

 

9. Führen Sie Gespräche. Gebrauchen Sie folgende Repliken.

Kommen Sie an diesen Stand.

Bleiben Sie an diesem Stand stehen!

Sie müssen den Zoll passieren.

Zeigen Sie Ihre Zolldeklaration vor!

Wie viel Stück Gepäck haben Sie?

Stellen Sie Ihr Gepäck in den Apparat! Aber nicht alles auf einmal, der Reihe nach.

Machen Sie sich mit den Regeln vertraut!

In welches Land fahren Sie?

Aus welchem Land sind Sie gekommen?

Fahren Sie als Transitreisender?

Steigen Sie bitte aus dem Auto aus!

Öffnen Sie den Kofferraum!

Nehmen Sie das Ersatzrad (den Reifen)!

Heben Sie die Haube!

Prüfen wir den Bezug der Türen!

Zeigen Sie das Kästchen mit Arzneien vor!

Ich bitte Sie, Ihre Plätze im Abteil einzunehmen.

Während der Zollkontrolle darf man durch den Wagen nicht gehen.

Wir bitten Sie, Ihre Koffer zur Zollkontrolle vorzubereiten.

Stellen Sie Ihren Koffer auf den unteren Platz!

Kommen Sie bitte ins Dienstabteil mit!

In Ihrem Koffer wurden Gegenstände entdeckt, die zur Einfuhr in unser Land verboten sind.

Ihre Behauptung ist haltlos.

10. Führen Sie Gespräche.

1. Das Gepäck soll das Gewicht von 21 Kilo nicht überschreiten.

2. Haben Sie dem Zoll etwas vorzuweisen?

3. Wenn Sie Gegenstände schmuggeln, verlieren Sie diese.

4. Sie müssen einige Zollformalitäten abwickeln.

5. Haben Sie ein Veterinärzeugnis für Ihren Hund?

6. Sie haben vergessen, Ihren Ring in der Deklaration anzugeben.

Unterthema 6. Im Hotel

Wortschatz zum Thema

Ich bin in dieser Stadt fremd. – Я чужой в этом городе. die Unterkunft, -, ~künfte – приют, кров die Unterkunft für die Nacht– приют на ночь übernachtenbei(D)(übernachtete, übernachtet) – переночевать entschieden sein –быть решенным sich entscheidenfür (gegen) (A) – (не) решаться на что-л. repräsentativ –представительный , видный das Hotel, -s, -s – отель, гостиница die Pension, -, -en – пансион das Interhotel –гостиница для иностранных туристов der Hotelgast, -(e)s, ~gäste – приезжий (в гостинице) der Komfort, -(e)s – удобство, комфорт der Gesellschaftsraum, -(e)s, ~räume– общее помещение (в гостинице) das Hotelrestaurant, -s, -s – ресторан при гостинице die Bedienung, -, -en – обслуживание die Jugendherberge, -, -n –туристическая база для молодежи empfangen(A) – принимать, встречать кого-либо der Empfangschef, -s, -s – метрдотель, администратор (в гостинице и т.д.) das Empfangsbüro, -s, -s – приемная (в гостинице) das Doppelzimmer, -s,- –двухкомнатный номер das Zweibettzimmer –двухместный номер Das sind Inklusivpreise –Этополная цена das Trinkgeld, -(e)s, -er–чаевые die Tiefgarage, -, -n – подземный гараж die Rezeption– администрация die Zimmerfrau, -, -en – горничная   ein Zimmer frei haben– иметь свободную комнату möglichst im ersten Stock– по возможности на втором этаже Was kostet ein Einbettzimmer mit Bad pro Tag und Nacht?– Сколько стоит одноместный номер и ванной в сутки? (im Preis) mit einbegriffen sein – быть включенным (в цену) sich anmelden– прописываться, регистрироваться, записываться (к врачу, к начальнику, на очередь и т. д.) anmelden(A) –прописывать (на жительство), регистрировать, записывать, уведомлять das Anmeldeformular, -s, -e – регистрационный бланк (карточка) der Schlüssel, -s, -, – ключ die Zimmernummer, -, -n – номер комнаты (в гостинице) der Schlüssel vom Zimmer, der Zimmerschlüssel –ключ от комнаты der Portier, -s, -, – швейцар Haben Sie das Zimmer in unserem Hotel vorbestellt? –Вы заказали заранее комнату в нашем отеле? der Zimmerausweis, -es, -e – гостевая карточка (выдается приезжающим, останавливающимся в гостинице) abschlieβen(A) (schloβ ab, abgeschlossen) – запирать (на ключ) die Hotelhalle, -, -n – холл гостиницы in der Hochsaison – в сезонное время in der Vorsaison –в предсезонное время in der Nachsaison –в послесезонное время das Parkhaus, -es, -häuser – крытая парковка der Gasthof, -(e)s, ~höfe – гостиница, трактир reservierenvt – забронировать

Wortschatzaufgaben

1. Übersetzen Sie ins Russische.

1. Ich suche ein Zimmer in der mittleren Preislage. 2. Ich möchte ein Einzelzimmer mit Bad reservieren. 3. Bitte teilen Sie mir den Preis eines Einzelzimmers mit. 4. Nehmen Sie Gruppen an / sind Gruppen bei Ihnen willkommen? 5. Ich suche ein Hotel in der Nähe des Flughafens, das meinen Bedürfnissen entspricht. 6. Wir möchten mit dem Bus vom Flughafen abgeholt werden. 7. Wir möchten mit dem Bus zum Hotel gebracht werden. 8. Bitte geben Sie den Inklusivpreis an. 9. Alle Zimmer haben Zentralheizung. 10. Das Frühstück kann bis 10 Uhr eingenommen werden. 11. Das Hotel hat einen eigenen Parkplatz 12. Es gibt einen Parkplatz in unmittelbarer Nähe. 13. Das Hotel liegt sehr ruhig. 14. Es hat eine Wechselstube. 15. Ich muss meine Reservierung in Ihrem Hotel stornieren. 16. Auf wessen Namen ist Ihr Hotelzimmer reserviert? 17. Wann reisen Sie ab? 18. Man muss am Abreisetag bis 11 Uhr das Zimmer räumen. 19. Das Hotel vermittelt verschiedene Dienstleistungen.

 

2. Übersetzen Sie ins Deutsche.

- Добрый день Моя фамилия Иванов. Я заказывал у Вас номер.

- Добрый день, господин Иванов. Минуточку подождите, пожалуйста. Я сейчас посмотрю. Да, все правильно: одноместный номер с душем.

- Вероятно, я пробуду у Вас три дня. Можно посмотреть номер?

- Конечно, сейчас.

- Я приехал на такси. Там у двери еще стоит мой багаж.

- Вещи мы Вам принесем прямо в номер.

- Скажите, а можно у Вас также обедать и ужинать?

- Конечно. У нас очень хороший ресторан. Вы сможете питаться у нас недорого и вкусно.

- Мне завтра нужно довольно рано встать. Пожалуйста, разбудите меня в 6 часов.

- Конечно.

Text 11.Im Hotel

Man kommt in einer fremden Stadt an, man sucht eine Unterkunft. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, bequem zu übernachten. Jede Groβstadt hat einige repräsentative Hotels. Die Zimmer in diesen Hotels sind mit allem Komfort eingerichtet. Dort gibt es Frisiersalons, groβe Konferenzzimmer, moderne Restaurants, Bars und Tanzbars. Diese Hotels liegen gewöhnlich in der Stadtmitte oder nicht weit vom Bahnhof. Diese Hotels sind immer voll besetzt, und es ist nicht leicht, dort ein Zimmer zu bestellen. Aber es gibt auch verschiedene kleine Hotels, wo sie übernachten oder ein paar Tage wohnen können. Alles hängt von Ihrem Geld und Ihrem Geschmack ab, in welchem Hotel Sie absteigen werden. Zuerst können Sie ein Zimmer auf Ihren Namen reservieren. Das Zimmer vorbestellen können Sie per Fax, Telefon usw.

Also, Sie kommen ins Hotel, zuerst füllen Sie das Anmeldeformular aus. Sie geben den Namen, den Vornamen, das Geburtsdatum, den Geburtsort, den Wohnort, die Passnummer an. Dann bekommen Sie den Hotelausweis und den Zimmerschlüssel.

Das Hotel kann ein Restaurant, eine Bar, ein Cafe, Konferenzräume, eine Garage, ein Schwimmbad, eine Sauna, ein Solarium, einen Fitnessraum, einen Frisiersalon, kleine Läden anbieten. Dort gibt es auch eine Kegelbahn, einen Tennisplatz. Im Hotel können Sie garni wohnen, Halbpension oder Vollpension nehmen. Die Zimmer sind sehr oft gemütlich und komfortabel. Die Zimmer können eine Klimaanlage, einen Fernseher, ein Telefon, einen Kühlschrank haben. Wenn Ihr Zimmer, z. B. im dritten Stockwerk liegt, können Sie den Fahrstuhl benutzen. Die Bedienung ist oft in den Preis des Zimmers miteinberechnet.

Also, Sie haben ein Zimmer im Hotel. Was sollen Sie wissen?

1) Das Hotelzimmer steht nur dem Hotelgast zur Verfügung.

2) Den Schlüssel bekommt man nur gegen Vorzeigen des Hotelausweises.

3) Ihr Zimmer sollen Sie am Tage der Abreise bis 10 Uhr am Empfang abmelden.

4) Beim Verlassen des Hotels schlieβen Sie das Zimmer ab und geben Sie den Schlüssel am Empfang ab.

5) Das Rauchen im Bett ist nicht gestattet.

6) Die Unterbringung von Hunden in den Hotelzimmern ist verboten.

Textaufgabe

Erzählen Sie den Text nach.

 





Последнее изменение этой страницы: 2016-04-07; Нарушение авторского права страницы

infopedia.su Все материалы представленные на сайте исключительно с целью ознакомления читателями и не преследуют коммерческих целей или нарушение авторских прав. Обратная связь - 3.239.109.55 (0.04 с.)